23 Dezember 2004

Biorefinica 2004: “Wie aus ‚Bio‘ Chemie wird”, CD erschienen!

Beim internationalen Symposium Biorefinica 2004 im Zentrum für Umweltkommunikation (ZUK/Osnabrück) der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) beschäftigten sich rund 140 Experten aus Wissenschaft, Politik und Wirtschaft Ende Oktober mit der Frage, welche Voraussetzungen für die stoffliche Nutzung von nachwachsenden Rohstoffen nötig sind und wie eine gezielte Verarbeitung in Bioraffinerien verwirklicht werden kann.

Neben der Bestandsaufnahme der deutschen Aktivitäten auf diesem Gebiet diskutierten die Fachleute über Chancen und Erfordernisse für eine nachhaltige Chemie- und Stoffwirtschaft in Europa. Neben der DBU hatten das Forschungsinstitut BIOPOS, die DECHEMA (Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie) sowie die Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh) zu der zweitägigen Veranstaltung eingeladen.

Die Tagungs-CD (Kostenpunkt: 30 EUR) enthält:

  • Alle Tagungsinformationen (Veranstalter, Programm, Adressen, Viten etc.)
  • Alle Abstracts
  • Alle Vorträge (17) in 6 Sektionen im pdf-Format
  • Unter anderem mit Beiträgen der BASF AG, Cargill Inc., Cargill Dow LLC, Dow Chemical, Degussa AG, McKinsey & Co.

(Vgl. Meldung vom 2004-10-27.)

Kontakt:
biopos e.V.
Forschungsinstitut Bioaktive Polymersysteme
Wiss. Verlag biopos e.V.
Kantstraße 55
D-14513 Teltow

Telefon: 0049-3328-3322-10
Fax: 0049-3328-3322-11
E-Mail: office@biopos.de

Source: www.biorefinica.de vom 2004-12.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email