29 Januar 2014

Bioraffinerien – Klassifikation und Nachhaltigkeitsbewertung

Neue VDI-Richtlinie ab Februar 2014

Die neue Richtlinie VDI 6310 “Klassifikation und Gütekriterien von Bioraffinerien” klassifiziert Bioraffinerie-Konzepte und stellt eine standardisierte Basis zur Charakterisierung von Bioraffinerien hinsichtlich ökologischer, ökonomischer und sozialer Kriterien (Nachhaltigkeitsbewertung) zur Verfügung. Hierbei eignen sich die in der Richtlinie vorgeschlagenen Gütekriterien sowohl zur Bewertung und Optimierung bestehender Anlagen als auch zur Planung zukünftiger Konzepte.

Neue VDI 6310 ist Richtlinie des Monats Februar

Damit liefert die Richtlinie einen wichtigen Bewertungsbaustein im Rahmen der Bioökonomie. Die Richtlinie richtet sich an Anlagenbetreiber, Technologieentwickler und Technologieanbieter, Planer, Behörden sowie an alle Interessierten, die sich über die Themen “Bioraffinerien” und “Nachhaltigkeitsbewertung” im Rahmen der Bioökonomie informieren möchten.

Zur Diskussion der Richtlinie wird am 20. Mai im MARITIM-Hotel Düsseldorf ein VDI-Expertenforum stattfinden, die VDI 6310 wird Bestandteil der Veranstaltungsunterlagen sein.

Herausgeber der neuen Richtlinie VDI 6310 Blatt 1, die im Februar 2014 erscheint, ist die VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences. Sie kann als Gründruck zum Preis von EUR 113,90 beim Beuth Verlag (Telefon: +49 30 2601-2260) bestellt werden. Die Einspruchsfrist endet am 31. Juli 2014. Einsprüche sind elektronisch über das VDI-Einspruchsportal möglich. Weitere Informationen finden Sie unter auf unserer Richtlinienseite und beim Beuth-Verlag in Berlin.

Kontakt
Herr Dr. Martin Follmann
VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences (VDI-TLS)
Fachbereich Biotechnologie
Postfach 10 11 39
40002 Düsseldorf
Telefon: +49 211 6214-266
Telefax: +49 211 6214-177
E-Mail: biotechnologie@vdi.de

Source: VDI-Gesellschaft Technologies of Life Sciences, Pressemitteilung, 2014-01-08.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email