21 Januar 2010

BIOPETROL: Glencore übernimmt Aktienmehrheit

Nachhaltige Stärkung der europäischen Marktposition und Erweiterung der Wertschöpfungskette

Der weltweit führende Rohstoffhandelskonzern Glencore hat mit 50% plus einer Aktie die Aktienmehrheit an der BIOPETROL INDUSTRIES AG übernommen. Die Papiere stammen aus dem Bestand des bisherigen Grossaktionärs. Glencore besitzt zudem die Option, die Beteiligung durch Übernahme weiterer Aktien, ebenfalls aus dem Bestand des bisherigen Grossaktionärs, auf eine Zwei-Drittel-Mehrheit aufzustocken. Über Einzelheiten der vertraglichen Vereinbarungen sowie über den Kaufpreis für die Aktien wurde Stillschweigen vereinbart. Der Abschluss der Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Gemäss den Regularien des Entry Standard der Deutschen Börse ist kein Pflichtangebot an die Altaktionäre erforderlich.

Die BIOPETROL INDUSTRIES AG hatte mit der finanziellen Restrukturierung im Frühjahr diesen Jahres die Grundlage für den Fortbestand des BIOPETROL Konzerns geschaffen. Um jedoch die Wettbewerbsfähigkeit nachhaltig zu sichern und die europäische Marktposition entscheidend zu stärken, ist aufgrund der veränderten Marktbedingungen in der Biokraftstoffindustrie neben der Schaffung von Grössenvorteilen die Erweiterung der Wertschöpfungskette erforderlich. Hierfür ist der neue Mehrheitsaktionär Glencore mit seinen weltweiten Rohstoffhandelsaktivitäten der ideale Partner. Die Zusammenführung einer finanzstarken Handelsplattform und einer modernen, logistisch hervorragend aufgestellten Produktionsbasis schafft die entscheidenden Voraussetzungen für die mittelfristige Vollauslastung der Produktionskapazitäten der BIOPETROL INDUSTRIES AG.

Weitere Informationen
Die BIOPETROL INDUSTRIES AG mit Sitz in Zug (Schweiz) produziert und vertreibt mit ihren deutschen, niederländischen und Schweizer Tochtergesellschaften Biodiesel und Pharmaglycerin von höchster Qualität. Zu den Kunden zählen Mineralölindustrie und -handel, grosse Flottenbetreiber, öffentlicher Nahverkehr sowie Land- und Bauwirtschaft. Darüber hinaus wird die Pharma- und Kosmetikindustrie mit Glycerin in Pharmaqualität beliefert. Aktuell hat die BIOPETROL INDUSTRIES AG in Schwarzheide und Rostock Produktionskapazitäten von rund 350.000 t Biodiesel sowie 30.000 t Pharmaglycerin pro Jahr. Im niederländischen Rotterdam baut BIOPETROL ein Werk mit einer Produktionskapazität von 400.000 t Biodiesel und 60.000 t Glycerin pro Jahr. So kann die Jahreskapazität auf dann insgesamt 750.000 t Biodiesel mehr als verdoppelt werden. Ein weiterer Ausbau der Kapazitäten in Rotterdam ist vorbereitet. An der Erweiterung der Produktpalette, basierend auf dem Kuppelprodukt Glycerin, wird aktiv gearbeitet.

Die Glencore-Gruppe ist einer der führenden Rohstoffhändler weltweit. Kunden aus den Bereichen Automotive, Energie, Stahl und Nahrungsmittelverarbeitung vertrauen auf das internationale Handelsnetzwerk von Glencore, um Metalle, Rohöl und sonstige ölhaltige Produkte sowie landwirtschaftliche Güter zu handeln. Die Rohstoffe stammen entweder aus eigenen Produktionsstätten oder werden von Drittanbietern bezogen. Des weiteren stellt Glencore Herstellern und Kunden Finanzierungs- und Logistiklösungen zur Verfügung. Die 1974 gegründete Glencore-Gruppe befindet sich im Eigentum von Management und Mitarbeitern. Der Firmensitz befindet sich in Baar (Schweiz). Glencore beschäftigt allein im Handelsbereich über 2.000 Mitarbeiter und ist weltweit mit 50 Niederlassungen in 40 Ländern vertreten. An den Produktionsstandorten beschäftigt Glencore über 50.000 Mitarbeiter an 15 Betriebsstätten in 13 Ländern. Glencore hält bereits Beteiligungen an einer Reihe von börsennotierten Gesellschaften, darunter 34,5% an Xstrata, 44% wirtschaftlich (39% der Stimmrechte) an Century Aluminum, 70,6% an Minaral Resources, 72,2% an Katanga Mining und 32,2% an Recylex.

Source: BIOPETROL, Pressemeldung, 2009-12-29.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email