13 März 2006

BIOPETROL baut drittes Werk in Rotterdam

Die BIOPETROL INDUSTRIES AG wird ihr drittes Produktionswerk in Rotterdam errichten. Auf einer Fläche von ca. 34.000 m2 werden jährlich 400.000 Tonnen Biodiesel und 60.000 Tonnen Pharmaglycerin produziert. Die Inbetriebnahme ist für das 3. Quartal 2007 vorgesehen. Mit diesem dritten Werk wird das Ziel, die Jahreskapazität bis 2008 auf 750.000 Tonnen Biodiesel aufzustocken, schneller erreicht als ursprünglich vorgesehen.

Klaus Henschel, Chief Operation Officer von BIOPETROL INDUSTRIES AG: “Wir haben in Rotterdam den idealen Standort in Europa für unser Unternehmen gefunden, der uns deutliche Wettbewerbsvorteile bietet: Wir sind am größten Raffineriezentrum Europas ansässig und damit sehr nah am Kunden. Zudem bestehen in Rotterdam große verfügbare Tanklagerkapazitäten, die wir nutzen können. Außerdem befindet sich in Rotterdam das Zentrum des europäischen Pflanzenölmarktes. Unsere Logistikkosten werden durch See- und Rhein-Anbindung sowie durch Pipelineverbindungen deutlich geringer sein als an jedem anderen Standort.”

Über Rotterdam will BIOPETROL die wichtigen Abnehmerregionen in Nord-, West- und Mitteleuropa erschließen und die Kundenbasis verbreitern. Die Anlagen in Rotterdam werden mit dem Rostocker Werk technisch baugleich sein. Derzeit produziert das Unternehmen im brandenburgischen Schwarzheide und ab Herbst 2006 auch in Rostock.

BIOPETROL INDUSTRIES hat mit dem Tanklager-Betreiber Royal Vopak einen langfristigen Vertrag zur Nutzung von Gelände, Tanks und Umschlagsleistungen abgeschlossen. Royal Vopak ist das weltgrößte, unabhängige Tanklager-Unternehmen und betreibt 73 Terminals in 29 Ländern mit einer Lagerkapazität von über 20 Millionen m3.

Verfünffachung der Produktionskapazität

Die BIOPETROL INDUSTRIES AG mit Sitz in Zug (Schweiz) produziert und vertreibt mit ihren deutschen Tochtergesellschaften Biodiesel und Pharmaglycerin von höchster Qualität. Zu den Kunden zählen Mineralölindustrie und -handel, große Flottenbetreiber, öffentlicher Nahverkehr sowie Land- und Bauwirtschaft. Darüber hinaus wird die Pharma- und Kosmetikindustrie mit Pharmaglycerin beliefert.

Aktuell stellt die BIOPETROL INDUSTRIES AG in Schwarzheide rund 150.000 Tonnen Biodiesel sowie 30.000 Tonnen Pharmaglycerin pro Jahr her. Anfang Februar 2006 wurde in Rostock der Grundstein für einen weiteren Standort gelegt. Dort werden ab Oktober 2006 jährlich 150.000 Tonnen und in der zweiten Ausbaustufe 200.000 Tonnen Biodiesel hergestellt. Bis Ende 2007 soll die Jahreskapazität auf 750.000 Tonnen Biodiesel verfünffacht werden.

Disclaimer
Diese Mitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf oder zur Zeichnung von Wertpapieren dar. Ein öffentliches Angebot von Wertpapieren der BIOPETROL INDUSTRIES AG im Zusammenhang mit der Einführung der Aktien im Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse findet nicht statt.

Diese Mitteilung stellt keinen Wertpapierprospekt dar. Diese Mitteilung und die darin enthaltenen Informationen sind nicht zur direkten oder indirekten Weitergabe in bzw. innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Australien oder Japan bestimmt.

Kontakt:
Christoph Dicks, CEO
BIOPETROL Industries AG
Bernoldweg 14
CH-6300 Zug
Telefon +41 (0) 41.727 81 00
Telefax +41 (0) 41.727 81 20
Mobil +41 (0) 79.828 92 64

(Vgl. Meldung vom 2006-02-02.)

Source: Wallstreet online vom 2006-03-10.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email