25 Oktober 2005

biomasse 2005 – 21.000 Besucher auf Fach- und Verbrauchermesse

Aussteller und Organisatoren begeistert von Resonanz

21.000 Besucher bahnten sich am vergangenen Wochenende ihren Weg über die “biomasse 2005″, die in Straubing zum dritten Mal durchgeführte Fach- und Verbrauchermesse zu Nachwachsenden Rohstoffen und Solarenergie. Messeveranstalter war die biomasse GmbH, die ihren Firmensitz im Straubinger Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe hat und eine Tochtergesellschaft des C.A.R.M.E.N. e.V. ist.

Von dem sprichwörtlichen Besucheransturm zeigten sich alle Beteiligten überwältigt. “Prospekte und Visitenkarten wurden zur Mangelware, an Gespräche mit den Kollegen vom Nachbarstand oder eine Kaffeepause war bald nicht mehr zu denken, an vielen Ständen musste kurzfristig Personal nachgeordert werden”, fasste biomasse-Geschäftsführer Gilbert Krapf das Rekordergebnis zusammen. So sah man am Sonntag Abend durchweg strahlende, wenn auch recht erschöpfte Aussteller, die reichlich Kundenkontakte knüpften und Geschäftsabschlüsse tätigten.

Vom Holzofen über das Pflanzenöl-BHKW bis hin zum kompostierbaren Catering-Geschirr standen für private und gewerblich interessierte Besucher kompetente Ansprechpartner bereit. Sonderschauen zu den Bereichen “Mobilität”, “Biogas” und “Biokraftstoffe für die Landwirtschaft” boten Informationen für Fachpublikum und Endverbraucher an.

Die von 110 Ausstellern auf 2.000 qm bei freiem Eintritt präsentierte Messe wurde durch Fachgespräche zu Biokraftstoffen, alternativen Antrieben, Biogasanlagen, Photovoltaikanlagen, Kraft und Wärme mit Biomasse, Heizen mit Holz und Energiepflanzen sowie solarem Bauen ergänzt. Mit 80 bis weit über 200 Teilnehmern waren sämtliche der 29 Fachgespräche mehr als gut besucht.

Wahre Publikumsmagneten waren die regelmäßig auf dem Außengelände veranstalteten Vorführungen zur Holzaufbereitung. Neben zwei Holzhäckslern konnten ein mobiles Sägewerk, Kreissägen, Holzspalter und eine aus Finnland importierte Brennholzaufbereitungsmaschine bei ihren zum Teil lautstarken Arbeitseinsätzen bestaunt werden.

Zu einem Pressetermin mit Besuch der Sonderschau “Mobilität” fand sich am Vorabend der Messe Dr. Rupert Schäfer, Leiter des Referates Agrarforschung und Nachwachsende Rohstoffe im Bayerischen Landwirtschaftsministerium in Vertretung von Landwirtschaftsminister Josef Miller und der Staatssekretär des Kroatischen Forstministeriums, Herman Susnik, ein.

Am Freitagvormittag konnte der Bundestagsabgeordnete Hans-Josef Fell begrüßt werden. Er zeigte sich beeindruckt von der ebenso kompakten wie umfangreichen Zusammenstellung der Messe. Diese verdeutlichte den Besuchern die Endlichkeit fossiler Rohstoffe und die mit ihrem Verbrauch verbundene Umweltproblematik ebenso wie die modernen und komfortablen Alternativen, die bereits heute ihre Alltagstauglichkeit unter Beweis stellen.

Zur offiziellen Messeeröffnung reiste Staatsminister Erwin Huber direkt aus Berlin nach Straubing. Huber freute sich über die mit der Errichtung des Kompetenzzentrums verbundenen Aktivitäten und nahm sich reichlich Zeit für einen Messerundgang mit Erläuterungen durch die Aussteller.

Das kulturelle Rahmenprogramm der “biomasse 2005″ wurde durch das diesjährige Partnerland Kroatien gestaltet. Verbunden mit dem Besuch des Staatssekretärs Susnik und des kroatischen Vizeagrarministers Srecko Selanac, bereicherten das Tamburizza-Ensemble “Die Förster von Nasice” und die Gesangs- und Tanzgruppe vom Kulturverein “Sumari” aus Vinkovic das Messegeschehen, das Abendprogramm und eine Verkostung mit kroatischen Weinen.

Außerdem konnten Delegationen aus Kroatien, Ungarn, Tschechien und Slowenien begrüßt werden. Sie alle erhielten mit Ausstellungsführungen einen umfassenden Überblick über die Vielfalt der Verwendungsmöglichkeiten Nachwachsender Rohstoffe und die Aufgabengebiete der biomasse GmbH und des C.A.R.M.E.N. e.V.

Infos: Die nächste “biomasse” findet vom 20. bis 22. Oktober 2006 in Rosenheim statt.

biomasse GmbH
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel.: 09421/960-375,
Fax: – 329
E-Mail: info@biomasse-gmbh.com

Source: C.A.R.M.E.N.-Pressemitteilung vom 2005-10-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email