17 November 2004

biomasse 2004 – Fach- und Verbrauchermesse für Nachwachsende Rohstoffe und

Große Resonanz auf Ausstellung und C.A.R.M.E.N.-Fachgespräche

Straubing, 17. November 2004. Mit rund 8.000 Besuchern, die aus ganz Bayern, dem benachbarten Ausland und Italien angereist waren, ging am 7. November die Fach- und Verbrauchermesse für Nachwachsende Rohstoffe und Solarenergie, “biomasse 2004″, im Rosenheimer Lokschuppen erfolgreich zu Ende.

Gilbert Krapf, Geschäftsführer der veranstaltenden biomasse GmbH Straubing, der Tochtergesellschaft des C.A.R.M.E.N. e.V., zeigte sich sichtlich erfreut: “Wir waren von der ersten Stunde an sehr zufrieden mit
der Nachfrage, nicht nur an den Messeständen, sondern auch bei den parallel verlaufenden Fachgesprächen von C.A.R.M.E.N. Viele Veranstaltungen waren sogar total überfüllt!”.

Ganz oben im Besucherinteresse rangierte die Stromerzeugung über Biomasse und Photovoltaikanlagen. Gut 80 Interessierte trafen sich am Freitag zum Fachgespräch “Biogasanlagen – mit Nachwachsenden Rohstoffen noch interessanter”. Neben wirtschaftlichen und rechtlichen Rahmenbedingungen wurden auch technische Voraussetzungen und Verfahren beleuchtet. Am Samstag fanden sich über 150 Interessierte bei den parallel tagenden Fachgesprächen zu “Holz als Werkstoff”, “Pflanzenöl-Treibstoffe für BHKWs und Fahrzeuge” und “Stromerzeugung aus Biomasse” in Rosenheim ein. Das Fachgespräch “Solar” wurde am Sonntag von gut 100 Interessenten besucht, die sich über die Finanzierung erfolgreicher Projekte sowie Technik und Einsatzbereiche informierten.

“Die Menschen suchen ganz energisch nach einer Alternative zum Heizöl”, so Krapf im Messerückblick. Dazu boten die rund 50 Aussteller reichlich Anschauungsmaterial an. Zahlreiche Termine bei Kunden wurden gebucht und Geschäftsabschlüsse unter Dach und Fach gebracht. Besonderen Grund zur Freude hatten die Hersteller von Holzheizkesseln und die Lieferanten von Holzpellets, die vom hohen Ölpreis profitieren.

“Für die biomasse 2006 in Rosenheim werden wir wohl mehr Platz brauchen” fasste Messeorganisator Walter Wallrapp die durchweg positive Resonanz der Aussteller zusammen. Dass die Messe ein im wahrsten Sinne “Brand”-aktuelles Thema aufgriff, belegen auch die Anfragen von Messebesuchern und thematisch Interessierten, die seit der vergangenen Woche die Telefone bei der biomasse GmbH und bei C.A.R.M.E.N. zum Glühen bringen.

Erste Standreservierungen für die vom 21. bis 23. Oktober 2005 in Straubing ausgerichtete biomasse 2005 konnten ebenfalls schon gebucht werden.

Kontakt:
biomasse GmbH, Walter Wallrapp
Schulgasse 18
94315 Straubing
Tel.: 09421/960-375
E-Mail: info@biomasse-gmbh.com
Internet: www.biomasse-gmbh.com

C.A.R.M.E.N.
Schulgasse 18
Tel.: 09421/960-300
E-Mail: contact@carmen-ev.de
Internet: www.carmen-ev.de

Source: Pressemitteilung C.A.R.M.E.N. vom 2004-11-17.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email