15 April 2015

Biokunststoffe richtig kleben und schweißen

Infoveranstaltung am 6. Mai 2015 in Würzburg

Biokunststoffe liegen im Trend und gewinnen durch stetig wachsende Anwendungsvielfalt immer mehr an Bedeutung. Der Marktanteil von Biokunststoffen nimmt dementsprechend seit einigen Jahren kontinuierlich zu. Um Biokunststoffe erfolgreich für Verpackungen und Bauteile anwenden zu können, müssen diese Werkstoffe über eine gute Schweiß- und Klebbarbarkeit verfügen.

Das SKZ untersucht im Rahmen des Forschungsprojektes „Kompetenz-Netzwerkes zur Verarbeitung von Biopolymeren (KNVB)“ die Möglichkeiten und Grenzen des Fügens von Biokunststoffen ausführlich. Gerne teilen wir Ihnen unsere Erkenntnisse bei einer weiteren Infoveranstaltung am 6. Mai 2015 in Würzburg mit. Unsere zweite Infoveranstaltung zu Biokunststoffen widmet sich der Frage: “Worauf ist beim Fügen von Biokunststoffen zu achten?”

Wenn Sie den Einsatz von Biokunststoffe planen oder allgemeine Fragen zu Biokunststoffen und ihrer Verarbeitung haben, dann sind Sie herzlich eingeladen an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Nutzen Sie die Chance, sich über das Schweißen und Kleben von Biokunststoffen in Kurzvorträgen und im direkten Gespräch zu informieren. Sie haben auch die Gelegenheit wertvolle Informationen über die restlichen Ziele des Projektes zu erhalten und in angenehmer Atmosphäre mit den Experten des SKZ zu diskutieren.

Die Teilnahmegebühr beträgt nur 60,- EUR (inkl. Getränke und Mittagessen), die Teilnehmeranzahl ist jedoch auf 50 Personen beschränkt. Melden Sie sich deshalb bis spätestens 29. April 2015 per Mail oder Fax an, um sich noch einen Platz zu sichern. Das Programm mit dem Anmeldebogen kann hier herunter geladen werden.
Link zum pdf-Download: http://www.skz.de/de/forschung/geschaeftsfelder/biopolymere/m_109330

 

Kontakt

Dipl.-Ing. Neda Stöhr
Tel: +49 931 4104-686
Fax: +49 931 4104-707
E-Mail: n.stoehr@skz.de

Source: SKZ, Pressemitteilung, 2015-04-08.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email