5 März 2007

Biokraftstoffquotenstelle in Frankfurt/Oder eingerichtet

Das Biokraftstoffquotengesetz sieht die Schaffung einer “Zentralstelle” für die Verwaltung der Quotenverpflichtung vor. Diese Verpflichtung entsteht gemäß §37a des BImSchG für alle Unternehmen, die Dieselkraftstoff oder/und Ottokraftstoffe (auch Importeure) auf der Stufe der Steuerentstehung (Herstellungsbetrieb, Steuerlager) gewerbsmäßig in Verkehr bringen.

Für die “Kontenverwaltung” der Quotenverpflichteten sowie als Auskunftsstelle zu allen steuerrechtlich relevanten Fragen bei Biokraftstoffen hat das Bundesministerium der Finanzen die zuständige Stelle beim Hauptzollamt Frankfurt/Oder am Standort Cottbus eingerichtet.

Kontakt
Hauptzollamt Frankfurt/Oder
- Sachgebiet Biokraftstoffquote –
Drachhausener Str. 72
(Postfach 10 14 15)
03044 Cottbus
Tel.: 0355/8769-0
Fax: 0355/8769-111
E-Mail: poststelle@hzacb.bfinv.de

(Vgl. Meldungen vom 2007-02-23 und 2007-01-09.)

Source: "Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e.V."[www.ufop.de, Rundschreiben Nr. 15, 2007-02-26.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email