30 Januar 2010

Biogasrohstoffe im überregionalen Handelsportal

Neue Internet-Plattform: Angebot und Gesuche für Anlagenbetreiber

Im neuen Handelsportal www.marktplatzbiogas.de stehen aktuelle Angebote und Gesuche von Rohstoffen für Biogasanlagen tagesaktuell zur Verfügung. Je nach regionalem Preisindex ist der Kauf oder Verkauf von Silagen oder anderen Substraten sinnvoll.

Nach mehr als 15 Jahren Tätigkeit in der Biogasbranche ist sich Torsten Kutscher sicher: “Wir müssen das riesige Angebot bündeln und dem Anlagenbetreiber zentral zur Verfügung stellen”. Und das wird heutzutage übers Internet gemacht. Zusammen mit Stephan Weniger wurde die WEKU Biogas GbR im Sommer 2009 gegründet.

Viele Gespräche und Programmierstunden waren nötig, um die speziell entwickelte Handelsplattform mit Datenbank dem Kunden zu präsentieren. Beim ersten Blick sieht es gar nicht so sehr kompliziert aus. Wenn man allerdings Rohstoffe zu verkaufen hat oder auf der Suche ist und die Eckdaten in die Eingabemaske einträgt wird deutlich, dass viel Wert auf Qualität und Benutzerfreundlichkeit gesetzt wird.

Das Einstellen von Angeboten und Gesuchen ist kostenlos. Erst nach erfolgreicher Vermittlung entstehen Kosten. Für den Interessenten sind zunächst nur die Postleitzahl und die Handelsmengen sichtbar. “Dann muss man allerdings den Hörer aufnehmen und kann die Einzelheiten erfahren” so Kutscher. Regional gibt es natürlich große Preisunterschiede, ganz in Abhängigkeit von der Substratqualität und der jeweiligen Angebotssituation.

Immer wieder, so die beiden Biogasberater Kutscher und Weniger, ist in der Praxis zu beobachten, dass schwankende Flächenerträge, witterungsbedingte Mindererträge bis hin zu Ernteausfällen die Kalkulation der Substratversorgung für die Anlagenbetreiber erschweren. Kommen dann noch biologisch oder technisch bedingte Ausfälle oder Störungen der Anlage hinzu, entstehen immer wieder schnell Über- oder Fehlmengen auf der Substratseite.

Bei fehlendem Rohstoff die Biogasanlage für Wochen runter zu fahren, ist nicht sinnvoll und zudem nicht wirtschaftlich. Zusammen mit dem “Wieder-anfahren” kann der finanzielle Ausfall bei einer 500 kW-Anlage dabei schnell in die Zehntausende gehen. Ebenso ist es nicht sinnvoll, Übermengen zwei oder drei Jahre zu lagern. “Etwas Sicherheit ist immer gut, aber die Silage wird in ihrer Qualität nicht besser und das Risiko, das eingesetzte Kapital nicht zurück zu bekommen, wird größer”, so die beiden Berater.

Ergänzt wird das Portal mit einem Produktshop und einem Kleinanzeigenmarkt. Im Shop können speziell für die Branche entwickelte Produkte wie z.B. Energiemais, Labordienstleistungen oder Spurenelemente unkompliziert, schnell und kostengünstig gekauft werden. Natürlich kann man auch telefonisch bestellen bzw. Fragen vorab klären.

Weitere Informationen
www.marktplatzbiogas.de

Kontakt
WEKU Biogas GbR
Klunnerbarger Weg 1a
26409 Wittmund
Tel.: 0049-7391-33 87
E-Mail: kutscher@wekubiogas.de

Source: WEKU Biogas GbR, 2010-01-30.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email