8 Februar 2006

Biogasanlagen im Vergleich

FNR veröffentlicht Ergebnisse des Messprogramms

Mit “Ergebnisse des Biogas-Messprogramms” können Interessierte jetzt erstmals verschiedene Biogasanlagen untereinander vergleichen. Broschüre und CD mit den Daten zu 59 ausgewählten Biogasanlagen sind jetzt bei der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) e.V. kostenlos erhältlich.

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) hat einen wesentlichen Beitrag dazu geleistet, den Betrieb von Biogasanlagen wirtschaftlich zu machen. Doch nicht nur die politischen Rahmenbedingungen stimmen. Auch der Fortschritt in der Technik sorgt dafür, dass der Trend zur Stromgewinnung aus Biogas ungebrochen anhält:

Allein 2005 wurden über 600 neue Anlagen gebaut. Die Vielfalt an modernen Techologien macht die Anlagen zwar effektiver, stellt den bauwilligen Landwirt aber vor die Qual der Wahl. Mit der neuen Veröffentlichung der FNR hat er es jetzt leichter, sich für die in seinem Fall richtige Biogasanlage zu entscheiden.

Die Datengrundlage dafür haben Wissenschaftler der Bundesforschungsanstalt für Landwirtschaft (FAL) in Zusammenarbeit mit weiteren Forschungseinrichtungen geschaffen. Bundesweit haben sie 59 verschiedene Biogasanlagen analysiert und mindestens ein Jahr lang im Betrieb beobachtet.

In Buch und CD werden Anlagentechnik zur Gaserzeugung und -verwertung ebenso beschrieben wie Kennwerte aus dem täglichen Betrieb. Im speziellen Fall geht es um Substratumsatz und -charakteristik, aber auch um Gasproduktion, -qualität und -verwertung. Kalkulationen zur Wirtschaftlichkeit der Anlagen runden die Auswertung ab.

Während die CD alle Ergebnisse auflistet, werden sie im Buch ausgewertet. Neben den Detaildaten zu sieben ausgewählten Biogasanlagen ist darin außerdem die Erläuterung zur Vorgehensweise des Messprogramms zu finden.

Die Veröffentlichung kann unter www.fnr.de Stichwort “Literatur” bei der FNR kostenlos bestellt werden und steht dort auch zum Download bereit.

Source: FNR-Pressemeldung Nr. 449 vom 2006-02-08.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email