27 August 2004

Biogas – Schwerpunkt der Mela 2004

Bioenergie wird zukünftig die Einkommensalternative für Landwirte sein

Dank verbesserter rechtlicher Rahmenbedingungen für Strom aus Biomasse wächst das Interesse an Bioenergie rasant. Für die Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) Grund genug, Landwirte auf der Mela in Mühlengeez vom 9. bis 12. September besonders über Biogas zu informieren.

Der erste Bau-Boom von landwirtschaftlichen Biogasanlagen kam mit der Einführung des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) im Jahr 2001. Garantierte Vergütungssätze für Strom aus Biogas und standardisierte Technik erleichterten immer mehr landwirtschaftlichen Betrieben den Schritt zur eigenen Biogasanlage. So können heute mehr als 2.000 Landwirte über ihre Erfahrungen berichten. Seit 1. August dieses Jahres sind die Konditionen für das Einspeisen von Bioenergie in das öffentliche Stromnetz mit der Neufassung des EEG weiter verbessert worden.

Mit dem Interesse an Biogas wächst auch die Zahl der Fragen. Die Antworten hierzu liefert die neueste Veröffentlichung der FNR: “Handreichung Biogasgewinnung und -nutzung” heißt der Wegbegleiter eines Jeden, der über den Betrieb einer Biogasanlage nachdenkt. Wirtschaftliche und technische Aspekte werden darin ebenso behandelt wie Anlagenplanung und -betrieb. Sie ist am FNR-Stand 248 in Halle 2 erhältlich. Besucher können sich dort zudem die Entstehung und Nutzung von Biogas anhand eines Modells erläutern lassen. Die jüngeren Biogasinteressierten erwartet ein spannendes Quiz mit kleinen Preisen.

Für Landwirte findet am Vortag der Mela erstmalig eine Bioenergie-Fachveranstaltung statt. Der Mela-Fachkongress “Reform der Gemeinsamen Agrarpolitik – der Landwirt als Energiewirt – ein Lösungsweg” wird gemeinsam vom Landwirtschaftsministerium und vom Bauernverband MV durchgeführt.

Informationen und Anmeldung zum Kongress erhalten Sie unter Tel. 03 95 / 4 30 92 19 oder per E-Mail an: ey@bv-mv.de.

Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR)
Hofplatz 1
18276 Gülzow
Tel.: 03843-69 30-0
Fax: 03843-69 30-102
E-Mail: info@fnr.de
Internet: http://www.fnr.de

(Vgl. Veranstaltungshinweis vom 2004-09-09.)

Source: Pressemitteilung Nr. 365 der FNR vom 2004-08-27.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email