24 August 2010

BioFach 2011: Grüne Mode etabliert sich zunehmend

Material der Stunde: Bio-Baumwolle - Bestseller: T-Shirts - Größter Umsatz: Jeans

Grüne Mode macht Karriere und ihre Branche trifft sich gemeinsam mit Vertretern des gesamten internationalen Bio-Marktes – zuletzt insgesamt 2.557 Ausstellern und 43.669 Fachbesuchern – einmal im Jahr auf dem Messegelände in Nürnberg zur Weltleitmesse für Bio-Produkte, BioFach. Zum dritten Mal versammelt die Textil-Area der BioFach 2011 vom 16. bis 19. Februar Anbieter und Fachbesucher aus dem Markt-Segment für Naturtextilien und Öko-Fashion. Nahtlos konnte die Sonderfläche in diesem Jahr an die Erfolge der Premiere anknüpfen. Insgesamt 47 Aussteller waren vertreten. Ein echtes Highlight dabei die täglichen Modeschauen, die nach ihrer erfolgreichen Erstausgabe auch 2011 wieder stattfinden werden.

Biobaumwolle ist das Material der Stunde und das bedeutsamste Indiz für den wachsenden Markt. Zwar sind die Kräfte nach wie vor ungleich verteilt: Bio-Baumwolle hat nur einen Anteil von unter 1% am gesamten Baumwollmarkt. Umso beeindruckender sind jedoch die Zuwächse.

2008 und 2009 wurden 175.000 t des ökologisch einwandfreien Rohstoffs geerntet, beachtliche 20% mehr als in der Saison zuvor. Das entspricht mehr als 800.000 Ballen. Insgesamt bauen momentan 222.000 Bio-Bauern in 22 Ländern die Pflanze an. Die Nachfrage wird sowohl durch neue Märkte wie Osteuropa und Asien als auch etablierte Märkte wie Nordamerika und Europa gestärkt. Allein der Bedarf im Boommarkt Großbritannien wird sich Marktschätzungen zufolge bis 2012 verdreifacht haben.

Den kompletten Report können sie hier als PDF downloaden.

Source: Biofach.de, Pressemitteilung, 2010-08-24.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email