16 März 2010

Bioenergie durch Holz – Berlin plant größtes Biomasse-Projekt Europas

Vattenfall plant den Bau einer Biomasseanlage in Berlin

Berlin setzt auf nachwachsende Rohstoffe und will Vorreiter beim Einsatz von Bioenergie werden. Dazu plant der Konzern Vattenfall die Biomasseanlage Klingenberg in Berlin Lichtenberg zu bauen.

Eine halbe Millionen Tonnen Hackschnitzel sollen bis 2017 pro Jahr in den Energieanlagen der Stadt eingesetzt werden, rund 20 Mal so viel wie heute. Damit wäre dies das größte Biomasseprojekt Europas. Da Holz als klimaneutraler Brennstoff gilt, rechnen die Betreiber bis 2020 mit einer Halbierung des CO2 Ausstoßes gegenüber 1990. Den Brennstoff aus nachwachsenden Rohstoffen will Vattenfall aus drei Quellen beziehen: der näheren Umgebung Berlins, aus Brandenburg und Nachbarländern und über den internationalen Holzmarkt.

Um dem Protest von Umweltorganisationen vorzubeugen, weist der Konzern darauf hin, dass die Verwendung von Holz aus Regenwäldern definitiv ausgeschlossen ist. Auch Müllverbrennung wird es nicht geben. Es kommt ausschließlich unbehandeltes Holz zum Einsatz.

Source: www.nachwachsende-rohstoffe.biz, 2010-03-12.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email