3 Juli 2007

Biodiesel: Überkapazitäten belasten Produzenten

“Alle sind sich einig, dass es beim gegenwärtigen Branchenumfeld keinen Markt für Biodiesel-Börsengänge in Deutschland gibt,” äußerte René Müller, Chef des Finanzinvestors Fortune Management, gegenüber der Financial Times Deutschland (FTD). Ursache hierfür sind die gegenwärtigen Überkapazitäten.

In Erwartung der im vergangenen Jahr verabschiedeten Zwangsbeimischungsquote der Europäischen Union für Biosprit in Benzin und Diesel hatten viele Anbieter neue Anlagen gebaut. Wie der Rohstoffanalyst F.O. Licht berichtet, überstieg die Produktionskapazität von 6,1 Millionen Tonnen in Europa die Nachfrage im vergangenen Jahr bereits um 50 Prozent.

“Die Gewinne sprudeln nicht wie eine frische Quelle. Es wird viel Durchhaltevermögen brauchen”, sagte Müller. “Der deutsche Markt für Biodiesel ist extrem fragmentiert, sodass es zu einer Überkapazität gekommen ist. Deshalb erwarten wir eine Konsolidierung. Jetzt trennt sich die Spreu vom Weizen.”

Den Bericht “Biodiesel-Überfluss trifft Investoren” zu einer möglichen Verschiebung des Börsengangs von Biodieselhersteller Gate lesen sie hier auf den Seiten der FTD.

(Vgl. Meldungen vom 2007-05-23 und 2007-01-09.)

Source: Financial Times Deutschland, 2007-06-18.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email