3 Juni 2004

Biodiesel-Sensor: BERU AG stellt bei der “Woche der Umwelt” in Bonn aus

Es ist eine der letzten Amtshandlungen des scheidenden Bundespräsidenten Johannes Rau: die von ihm veranstaltete “Woche der Umwelt” (2.-5. Juni) im Park der Villa Hammerschmidt in Bonn. Unter dem Motto: “Energie für nachhaltige Entwicklung” werden dabei innovative Produkte gezeigt und zukunftsweisende Ideen präsentiert.

Mit einer Entwicklung aus ihrem Geschäftsfeld Sensorik wurde die Ludwigsburger Firma Beru AG ausgewählt, eines von rund 30 Exponaten zu stellen: Der “Biodiesel-Sensor” wird in die Kraftstoff-Leitung montiert und kann pflanzlichen Diesel-Kraftstoff von mineralischem unterscheiden. Mit den so ermittelten Daten wird ein dem jeweiligen Kraftstoffgemisch adäquates Kennfeld zur Motorsteuerung ausgewählt. Dies ist nötig, um die Bedingungen der Abgasnorm Euro 4 einzuhalten. Den Biodiesel-Sensor entwickelt Beru in Kooperation mit VW.

Die Firma Beru, Spezialist für Zündung, Diesel-Kaltstart und Elektronik, engagiert sich auch im Sensorikbereich und erwartet speziell für Produkte wie den Biodiesel-Sensor aufgrund weltweit immer schärferer Emissionsvorschriften hier einen stetig wachsenden Markt.

BERU AG
Produktorientierte Öffentlichkeitsarbeit
Hans-Peter Vater
Mörikestr. 155
71636 Ludwigsburg
Tel.: +49-(0)7141-132-233
Fax: +49-(0)7141-132-385

(Vgl. Meldung vom 2004-05-18.)

Source: Pressemitteilung der Beru AG vom 2004-06-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email