16 November 2002

Biodiesel Schwarzheide nimmt Produktion auf

Qualitätskraftstoff aus nachwachsenden Rohstoffen – Jahreskapazität von 100.000 Tonnen Biodiesel

An ihrem Produktionsstandort feiert die Biodiesel Schwarzheide am heutigen Freitag im Beisein des brandenburgischen Ministers für Umwelt und Landwirtschaft Wolfgang Birthler offiziell die Inbetriebnahme ihrer Produktionsanlage. Mit einer Jahreskapazität von 100.000 Tonnen Biodiesel und 30.000 Tonnen Pharmaglyzerin ist die Anlage im südbrandenburgischen Schwarzheide die größte und modernste ihrer Art in Deutschland.

“Das Thema Qualität nimmt bei unseren Produkten eine herausragende Stellung ein. Durch eine umfassende Qualitätssicherung können wir garantieren, dass nur Biodiesel höchster Qualität unsere Produktionsanlage verlässt”, sagte Geschäftsführer Dr. Bernhard Hierholzer bei der Feierstunde. Sehr zufrieden sei man mit der Unterstützung bei der Ansiedlung durch die Landesregierung und die benachbarte BASF. Das Projekt Biodiesel Schwarzheide wurde mit 6,7 Mio. EUR aus Mitteln des Landes Brandenburg und der Europäischen Union gefördert. Mit der BASF hat die Biodiesel Schwarzheide einen Partner, mit dem sie auf vielen Gebieten zusammenarbeiten kann.

Auch Sasa Radjenovic, Betriebsleiter in Schwarzheide, zeigte sich zufrieden mit dem Ablauf der Inbetriebnahme. “Die Inbetriebnahme einer solchen Anlage ist ein komplexer Vorgang. Insgesamt sind wir mit dem Verlauf sehr zufrieden. Mit unserer Produktion wollen wir einen Beitrag leisten, Biodiesel als Qualitätsprodukt im Kraftstoffmarkt zu etablieren.”

Vertrieben wird der in Schwarzheide produzierte Biodiesel durch die Saarberg BioEnergie Handelsgesellschaft, seit Jahren Marktführer in Deutschland bei der Biodieselvermarktung. Die Biodiesel Schwarzheide hatte bereits im September 2000 ihre Produktion für die ersten drei Jahre an Saarberg BioEnergie verkauft.

Die Biodiesel Schwarzheide GmbH, Butzbach, hat an ihrem Produktionsstandort in südbrandenburgischen Schwarzheide 25 Mio. EUR investiert. In der derzeit größten und modernsten Anlage ihrer Art in Deutschland wird Rapsmethylester (Biodiesel) und Pharmaglyzerin produziert. Die Produktionskapazität beträgt 100.000 Tonnen Biodiesel und 30.000 Tonnen Pharmaglyzerin pro Jahr. Die Biodiesel Schwarzheide arbeitet nach den strengen Qualitätsrichtlinien der Arbeitsgemeinschaft Qualitätsmanagement Biodiesel (AGQM). Der produzierte Biodiesel ist winterfest und wird nur aus Rapsöl hergestellt. Das Projekt wurde aus Mitteln des europäischen Fonds für regionale Zusammenarbeit gefördert. 42 Arbeitsplätze sind neu entstanden.

Kontakt:
NEVEST new energy AG/ Biodiesel Schwarzheide GmbH
Herr Joachim Gerhard
Schloßstraße 10
35510 Butzbach
Tel.: 06033 – 7470-55
Fax: 06033 – 7470-11
E-Mail: gerhard@nevest.de
Internet: http://www.nevest.de

(Vgl. Meldung vom 2002-11-15.)

Source: Pressemitteilung der Biodiesel Schwarzheide GmbH vom 2002-11-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email