7 Januar 2008

Biodiesel: Petrotec produziert wieder

Eigenerfassung von Altspeisefett voran getrieben

Die Petrotec AG, Hersteller von Biodiesel auf Basis von Altspeisefett, fährt seit dem 1. Januar seine Produktion nach einem rund zweimonatigen Stopp wieder hoch. Alle 25 Mitarbeiter an den Produktions-Standorten Südlohn-Oeding und Emden, für die das Unternehmen Ende Oktober 2007 Kurzarbeit beantragt hatte, nahmen ihre Tätigkeit wieder auf.

Vorstandsvorsitzender Roger Böing: “Ich freue mich, dass die Petrotec Mitarbeiter wieder Biodiesel produzieren. Zum einen haben sich die Absatzpreise für 2008 etwas gegenüber den sehr niedrigen Niveaus der zurückliegenden Monate erholt, zum anderen hat Petrotec ihre Kundenbasis im Beimischungsmarkt verbreitert und auch Mineralölgesellschaften im Ausland als neue Kunden gewonnen. Der Auftragsbestand für 2008 ist bereits heute zufriedenstellend.”

Die Produktions-Anlage im Emder Tiefseehafen mit einer Jahreskapazität von 100.000 t wird planmäßig fertig gestellt und für die behördliche Abnahme und den ersten Probebetrieb vorbereitet. Mit dem Anfahren der Biodiesel-Produktion rechnet Petrotec im April 2008. Die Biodiesel-Anlage in Südlohn-Oeding mit einer Kapazität von 85.000 t wurde ab 2. Januar 2008 zur Produktion wieder hoch gefahren.

Zum 22. Oktober 2007 hatte Petrotec für die Mitarbeiter in der Biodiesel-Produktion bis Ende des Jahres Kurzarbeit angemeldet. Mit dem Stopp der Biodiesel-Produktion reagierte das Unternehmen auf die ungünstigen Marktbedingungen, die eine kostendeckende Biodiesel-Produktion nicht zugelassen hatten. Die Petrotec-Tochter VITAL hat unterdessen ihre Aktivitäten in der Eigenerfassung von Altspeisefett weiter erfolgreich voran getrieben.

Petrotec-Pressemitteilung vom 2007-12-21 (PDF-Dokument)

(Vgl. Meldungen vom 2007-10-25 und 2007-09-12.)

Source: Petrotec AG, 2007-12-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email