15 August 2005

Biodiesel bleibt in Polen

Über den Erwartungen liegen in Polen die Verkäufe von ON Bio. Das ist ein Dieseltreibstoff mit einem Anteil von 20 Prozent Biodiesel. Wegen des guten Inlandsabsatzes stellt die Raffinerie in Trzebinia Biodiesel-Verkäufe nach Deutschland ein, berichtet der polnische Biodiesel-Informationsdienst.

ON Bio kann in Polen seit Anfang Juli an zwei Tankstellen im Süden des Landes getankt werden. Anbieter ist der Mineralölkonzern PKN Orlen in Trzebinia, der zurzeit die einzige Biodieselanlage Polens betreibt. Das Biodiesel-Gemisch kostet 0,30 Zloty/Liter, also umgerechnet etwa 8 Cents/Liter weniger als konventioneller Diesel. Mittlerweile verkauft die Raffinerie nach eigenen Angaben täglich 16.000 Liter ON Bio. Ursprünglich hatte sie nur mit einem Absatz von 3.000 Liter pro Tag gerechnet. Käufer des Biodieselgemischs, für das die Fahrzeuge freigegeben sein müssen, sind nach Angaben des polnischen Biodiesel-Informationsdienstes kleine Transportunternehmen, die ihren Fuhrpark umgestellt haben.

Die Raffinerie in Trzebinia hat bislang Biodiesel überwiegend nach Deutschland exportiert. Wegen des Erfolges im Inland plant sie jetzt, eine zweite Produktionslinie für Biodiesel zu errichten und künftig auch in die Produktion von Bioethanol einzusteigen, berichtet der Biodiesel-Informationsdienst weiter.

(Vgl. Meldungen vom 2005-07-06 und 2004-10-20.)

Source: AgriManager vom 2005-08-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email