3 Januar 2007

Bioconcept Car – nachwachsende Rohstoffe im Rennsport

Der Pop-Star und Rennfahrer Smudo (“Die Fantastischen Vier”) geht in der Session 2006/2007 mit einem Ford Mustang an den Start, der nicht nur mit Biodiesel fährt, sondern auch Außenverkleidungsteile (Motorhaube, Kotflügel, Türen und Spoiler) aus nachwachsenden Rohstoffen besitzt.

Das Bioconcept-Car ist einmalig im Motorsport und wird erfolgreich in 24-h Rennen wie beispielsweise am Nürburgring eingesetzt. Neben der herausragenden Marketingwirkung sind Verkleidungsteile aus Bio-Verbundwerkstoffen (Naturfasern und naturbasiertes Harz) bis zu 40% leichter als die Serienbauteile vergleichbarer Fahrzeuge – ein nicht unwesentlicher Vorteil im Rennsport.

RIKO-Bioconcept-CarRIKO-Bioconcept-Car

weitere Informationen:
Kompetenznetz Realisierung innovativer Konstruktionswerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen, Niedersachsen RIKO

(Vgl. Meldung vom 2006-05-30.)

Source: Initiative Kompetenznetze Deutschland vom 2006-12-21.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email