19 Juli 2011

“BiobasedWorld at ACHEMA 2012″ – ein neues Format bringt etablierte und neue Akteure der Bioökonomie zusammen

BiobasedWorld erstmalig mit fortlaufender Partnering-Plattform

'Alles Bio' auf der Achema: Nachdem schon bisher der Biotechnologie ein eigener Ausstellungsbe-<br />reich gewidmet war, soll das Forum ‘Biobased World’ 2012 die Vernetzung zwischen den Akteuren <br />verbessern. (Foto: Dechema / Helmut Stettin)”></td>
</tr>
<tr>
<td style=‘Alles Bio’ auf der Achema: Nachdem schon bisher der Biotechnologie ein eigener Ausstellungsbe-
reich gewidmet war, soll das Forum ‘Biobased World’ 2012 die Vernetzung zwischen den Akteuren
verbessern. (Foto: Dechema / Helmut Stettin)

Die BiobasedWorld bei der ACHEMA ist eine Plattform für Aussteller, Besucher, Wissenschaftler und Investoren aus dem Bereich der biobasierten Wirtschaft. Zusätzlich zur Ausstellung und zum Kongressprogramm bietet das Konzept der BiobasedWorld eine einzigartige Möglichkeit sich zu treffen und Netzwerke aufzubauen. Eine Partnering-Plattform sowie Technologietransfer-Tage unterstützen die Identifizierung potenzieller Partner und die Planung von persönlichen Meetings.

Bioraffinerien, biobasierte Produkte, nachwachsende Rohstoffe, industrielle Biotechnologie -Bioökonomie ist nicht nur ein Schlagwort, sondern Realität. In diesem Feld tummeln sich aber nicht nur neue Akteure aus dem Biotechnologie-Bereich, sondern auch etablierte Unternehmen aus der chemischen Industrie und der Prozessindustrie machen einen schnellen Wandel durch. Neue Materialien und innovative biotechnologische Prozesse erfordern unter anderem Anpassungen der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik sowie der Automatisierungstechnologie.

Die ACHEMA 2012 widmet sich diesen Entwicklungen mit der Plattform “BiobasedWorld at ACHEMA”. Sie bietet etablierten Industrieunternehmen, neuen Marktteilnehmern sowie Wissenschaftlern und Investoren die einzigartige Chance, sich an einem Ort zu treffen und über aktuelle Technologien und Produkte zu diskutieren. Das neue Konzept trägt dem Fakt Rechnung, dass die Biotechnologie und die biobasierte Ökonomie nahezu in allen Ausstellungsgruppen eine Rolle spielen.

Um den Kontakt zu künftigen Kooperationspartnern und den Aufbau von Netzwerken zu erleichtern, bietet die ACHEMA 2012 erstmals eine Partnering-Plattform, die allen Ausstellern und Besuchern auch über die BiobasedWorld hinaus offensteht. Bereits zwei Monate vor der ACHEMA können sich Aussteller und Besucher hierfür registrieren und anschließend mit der Terminabstimmung ihrer Treffen auf der ACHEMA beginnen. Das System stimmt dann Gesprächsanfragen aufeinander ab und erstellt für jeden Teilnehmer einen individuellen Zeitplan. Die Treffen können dabei sowohl an den Ständen der Aussteller als auch in einem abgegrenzten Partnering-Areal stattfinden.

Zusätzlich bieten die Technologietransfer-Tage Wissenschaftlern aus öffentlichen Forschungseinrichtungen ein Forum, um ihre neuesten marktrelevanten Erfindungen interessierten Unternehmen und Investoren zu präsentieren. Dadurch erhalten Teilnehmer zusätzlich zum ACHEMA-Kongress, der die Bioökonomie ebenfalls in einigen Sessions behandelt, ein umfassendes Bild von den aktuellen und marktrelevanten Entwicklungen in der biobasierten Wirtschaft. Auch bei den Podiumsdiskussionen auf der ACHEMA spielt das Thema Bioökonomie eine wichtige Rolle.

Source: Achema, Pressemitteilung, 2011-07-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email