16 Dezember 2008

Bio-Heizöl mit 95% Erdölanteil

BayWa vertreibt Heizöl mit Beimischung von Biodiesel

Die Sparte Mineralöle der BayWa AG bringt ein neues Heizöl auf den Markt. BayWa “eco5″, so der Name des Produkts, kommt zunächst im Raum Ostbayern auf den Markt. Bei dem Brennstoff handelt es sich um schwefelarmes Heizöl, dem fünf Prozent Rapsmethylester, landläufig als Biodiesel bekannt, beigemischt sind. In Bayern hat die BayWa als erster Händler diese Heizöl-Variante im Programm, in Baden-Württemberg und Norddeutschland ist sie bereits auf dem Markt.

Heizungsbauer und Kesselhersteller haben mit entsprechenden Gemischen bereits erfolgreich umfangreiche Tests durchgeführt, so dass von technischer Seite keine Einschränkungen zu erwarten seien, so Stefan Schmidt vom Projektpartner ERC GmbH.

Das neue BayWa “Bioheizöl” eco5 enthält neben schwefelarmem Heizöl fünf Prozent Rapsmethylester (RME). Zudem wird ein Addititv (Zusatz) beigemischt, das bestimmte RME-Eigenschaften ausgleicht und so für Lagerstabilität und optimale Verbrennungseigenschaften sorgt. Gemischt – im Fachjargon verblendet – wird eco5 im Donautanklager in Deggendorf. Heizungsbauer und Kesselhersteller haben mit entsprechenden Gemischen bereits erfolgreich umfangreiche Tests durchgeführt. Das Additiv ist zertifiziert und von TÜV Nord geprüft.

Source: BayWa AG, Pressemitteilung, 2008-11-17.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email