5 Februar 2008

Bio-basiertes Beschichtungsmittel für schwierige Bedingungen

Leistungsfähiges Polyol auch bei Hitze und Feuchtigkeit auch während der Aushärtung

Nachhaltigkeit wird im Markt für Beschichtungsmittel immer mehr zu einem Muss. Neben Umweltverträglichkeit müssen die Produkte gleichzeitig auch die Leistungsstandards herkömmlicher Lösungen bieten, an die die Nutzer sich gewöhnt haben. Sovermol 1092, die neueste Erweiterung der Polyol-Reihe des weltweit tätigen Spezialchemieanbieters Cognis, erfüllt all diese Anforderungen. Das neue “grüne” Polyol wird aus erneuerbaren Rohstoffen gewonnen, ist auf anspruchsvolle Anwendungen ausgelegt.

sovermol.jpgSovermol 1092 ist ein bio-basierter, VOC-freier, verzweigter Polyether/-ester, der selbst unter kritischen Aushärtungsbedingungen, wie hohen Temperaturen und hoher Luftfeuchtigkeit, hervorragende Ergebnisse erzielt. Selbst unter extremen Bedingungen zeigt das zähelastische Material mit einer Shore-D-Härte von ungefähr 85 bemerkenswerte mechanische Eigenschaften. Weitere Vorteile sind seine hervorragenden wasserabweisenden Eigenschaften (Hydrophobie) und seine Hydrolysebeständigkeit. Unter entsprechenden Testbedingungen (28 Tage Lagerung in Leitungswasser bei 90°C) stieg das Gewicht einer 10 mm-Beschichtung nur um 3,7 Prozent an, bei einer 1 mm-Beschichtung lediglich um 4,5 Prozent. Mechanische Eigenschaften wie Dehnungsfähigkeit und Bruchfestigkeit veränderten sich bei diesen Tests nicht.

Mit diesem Leistungsprofil ist Sovermol 1092 bestens geeignet für Anwendungen, die optimale Resultate erfordern, obwohl sie zum Beispiel während oder nach dem Aushärtungsprozess mit Wasser in Kontakt kommen oder aber unter hoher Luftfeuchtigkeit aushärten müssen. Beispiele hierfür sind Bodenbeläge, Bedachungen, Versiegelungen, Beschichtungen auf Faserverbundwerkstoffen, Elektrovergussmaterialien sowie Klebstoffe.

Ein weiterer Pluspunkt des Polyols ist seine geringe Viskosität, wodurch es wesentlich leichter zu verarbeiten ist und es den Herstellern möglich wird, die Gesamtkosten der Formulierung durch einen höheren Füllstoffgehalt zu senken. Paula Gómez-Perea, Marketing Manager Functional Products Europe bei Cognis, betont: “Sovermol 1092 gehört zu einer neuen Generation extrem hydrophober Polyole, die auf erneuerbaren Rohstoffen basieren. Es kombiniert Kostenersparnis, Leistungsvorteile und Umweltverträglichkeit. Damit hilft es unseren Kunden, den neuesten Marktanforderungen zu entsprechen.”

Sovermol – effektiver Schutz gegen viele Umweltrisiken
Sovermol Polyole von Cognis sind für anspruchsvolle Anwendungen ideal geeignet: Produkte aus dieser Reihe sind wichtige Bestandteile für Beschichtungen von Teilen aus Faserverbundwerkstoffen von Windenergieanlagen (WEA). Die Beschichtungen schützen diese Teile gegen Sonnenlicht, Salzwasser und mechanische Belastungen. Sie bieten ausgezeichnete adhesive und hydrophobe Eigenschaften, hohe Schlagfestigkeit, Kälteflexibilität sowie eine gute Chemikalienbeständigkeit. Die Produkte werden auf Basis natürlich gewonnener Rohstoffe hergestellt und sind frei von flüchtigen organischen Verbindungen (VOC – 2004/42 EC) oder Lösungsmitteln. Dies macht sie umweltverträglich. Weitere “grüne” Polyole der nächsten Generation aus dem “Baukasten” der Sovermol Produktreihe von Cognis sind Sovermol 818 und Sovermol 819. Sie bieten die gleichen hervorragenden Eigenschaften unter für Polyurethane schwierigen Witterungsbedingungen.

Kontakt
Georg Bourscheidt, Product Development & Business Support Polyurethane
Cognis GmbH
Tel.: 0211-7940-56 66
E-Mail: georg.bourscheidt@cognis.com
Internet: www.cognis.com

(Vgl. Meldungen vom 2007-06-12, 2007-09-26 und 2004-06-23.)

Source: Cognis, Pressemitteilung, 2008-01-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email