25 April 2003

Berninger zum Tag des Baumes

Anlässlich des Tages des Baumes am 25. April wies der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeserbraucherministerium Matthias Berninger in Berlin auf die Bedeutung von Bäumen und Wäldern für eine intakte Umwelt hin. Gerade die Forstwirtschaft habe Erfahrung mit generationenübergreifender Verantwortung für eine nachhaltige Entwicklung.

Der Begriff der Nachhaltigkeit wurde vor über 250 Jahren in der deutschen Forstwirtschaft entwickelt. Dies sei kein Zufall, denn wer, wie die Forstleute, Bäume pflanze, der tue dies vor allem für nachfolgende Generationen, so Berninger. Doch über das lange Leben eines Baumes hinweg änderten sich die Anforderungen der Menschen an die Waldbewirtschaftung. Die Forstwirtschaft müsse sich immer wieder an diesen Bedürfnissen ausrichten, da die Bäume einmal gepflanzt nicht an andere Orte versetzt werden könnten.

Schon seit 1999 arbeiteten daher auf Einladung des Bundesverbraucherministeriums alle Akteure aus den Bereichen Land-, Forst- und Holzwirtschaft, Jagd, Umwelt und Entwicklung, Naturschutz, Forschung sowie Handel und Industrie zusammen an der Entwicklung des Nationalen Waldprogramms Deutschland. Im partnerschaftlichen Dialog solle hierbei ein Konsens über die Grundzüge nachhaltiger Waldbewirtschaftung im Rahmen einer nachhaltigen Entwicklung herbeigeführt werden. Die Ergebnisse sollten eine Grundlage für die künftige Waldpolitik des Bundes bilden und in die Novelle des Bundeswaldgesetzes einfließen.

Auch im persönlichen Umfeld könne jede Bürgerin, jeder Bürger einen Beitrag zur nachhaltigen Entwicklung leisten, so Berninger. Gerade die Gestaltung des eigenen Lebensstils böte hier eine Fülle von Möglichkeiten, die von einer häufigeren Benutzung des Fahrrads anstelle des Autos über den Einsatz von Holz als umweltverträglichem Baustoff bis zur Energieerzeugung in Holzhackschnitzelheizungen reichten. Besondere Verantwortung hätten Verbraucherinnen und Verbraucher auch beim Einkauf von Tropenholzprodukten: eine seriöse Kennzeichnung wie das FSC-Siegel erleichtere auch hier die Auswahl.

(Vgl. Meldungen vom 2003-03-24 und 2003-02-26.)

Source: BMVEL-Informationen vom 2003-04-25.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email