30 August 2001

Berninger: Biogene Treib- und Schmierstoffe nutzen Landwirtschaft und Umwelt

Bonn, 27. August (bme) – Der ParlamentarischerStaatssekretär bei der Bundesministerin für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft, Matthias Berninger, hat in der vergangenen Woche (24. August) bei seinem Besuch des Klostergutes Dibbesdorf in Braunschweig dem Betriebsleiter Georg-Bernhard Barnstorf-Brandes einen Zuwendungsbescheid zur Umrüstung seiner Schlepper auf biogene Betriebsstoffe überreicht.

“Mit dieser Förderung aus dem Markteinführungsprogramm “Biogene Treib- und Schmierstoffe” für den engagierten Landwirt Barntorf-Brandes wird einmal mehr die besondere Bedeutung der Landwirtschaft bei der Umrüstung auf biogene Betriebsstoffe betont,” so Berninger. Gerade für die Landwirtschaft, die permanent in ökologisch sensiblen Bereichen arbeite, stelle die Umrüstung auf pflanzliche Schmierstoffe ein Gebot der Stunde dar. Zudem eröffneten sich für die Landwirte aus der Produktion der Rohstoffe für die Biotreibstoffe, wie beispielsweise Raps, zusätzliche Einkommensmöglichkeiten.

Auf dem Klostergut Dibbesdorf sollen die Fördermittel dazu genutzt werden, zwei Traktoren und einen Mähdrescher komplett auf biogene Schmierstoffe umzustellen. “Ich bin sicher, dass noch iele Betriebe aus den verschiedensten Bereichen an der Fördermaßnahme teilnehmen und damit zu einer erfolgreichen Durchführung des Markteinführungsprogramms “Biogene Treib- und Schmierstoffe” beitragen werden” so der Parlamentarische Staatssekretär. Berninger weiter: “Es ist erklärtes Ziel der Bundesregierung, einen möglichst hohen Anteil der eingesetzten mineralölbasierten Schmierstoffe und Hydrauliköle durch biologisch schnell abbaubare Schmierstoffe und Hydrauliköle auf Basis nachwachsender Rohstoffe zu ersetzen.”

Quelle: BMVEL-Informationen Nr. 35 vom 27. August 2001.

Vgl. auch Meldungen vom 28.05.01 und 19.07.01

Source: BMVEL-Informationen Nr. 35 vom 27. August 2001.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email