3 Juli 2000

Berlin: Meome.de schaltet Hanfportal frei

Das Internetportal Meome hat Anfang des Monats Juli ein Hanfportal freigeschaltet. Meome – seit Ende April auf dem Markt – ist eine Suchmaschine, in der die Hyperlinks zu anderen Internetseiten nicht von Redakteuren oder virtuellen Softwareagenten zusammengestellt werden, sondern von so genannten Guides. Jeder Guide stellt ein eigenes Special-Interest-Portal zusammen, die Verweise auf andere Webseiten sind rein qualitativer Natur und ausserdem kommentiert. Allen Portalen ist das einheitliche Meome-Design gemein. Meome selber sieht sich als Portal der Portale. Bekanntester Guide ist der Grünen Politiker Cem Özdemir, der eine Linksammlung für die türkische Community in Deutschland zusammenstellt. Die Linksammlung wird durch regelmäßige Beiträge der Guides zum Thema ergänzt.
Das Hanfportal ist unter der Webadresse www.meome.de/hanf abrufbar. Der Fokus liegt eindeutig auf dem nachwachsenden Rohstoff. In z.Z. sieben Rubriken werden bisher ca. 130 Links u.a. zu Hanfshops, -Infodiensten, -Medien, -Lebensmittel und -firmen bereitgestellt. Eine weitere Rubrik ist dem Thema Cannabis als Medizin gewidmet. Auf der Portalseite sind ausserdem fünf Top-Links zum Thema Hanf aufgeführt. Hierunter befinden sich die Internetseiten des nova-Instituts, des Berliner HanfHauses und der Arbeitsgemeinschaft Cannabis als Medizin. In der ersten Woche lagen die Seitenabrufe bei 50 bis 200 pro Tag.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: eigene Recherche, Meome, www.meome.de/hanf vom 03.07.00.

Source: eigene Recherche, Meome, www.meome.de/hanf vom 03.07.00.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email