15 Oktober 2001

Bericht von der ersten nawaros-Messe “biom 2001″

Mit großer Zufriedenheit blicken sowohl Veranstalter als auch Aussteller auf die gelungene erste Fach- und Verbrauchermesse über nachwachsende Rohstoffe, “biom 2001″ zurück, die vom 04.-07. Oktober auf dem Straubinger Messegelände statt fand. Die Messe, die von rund 12.000 Besuchern frequentiert wurde, wird von biom-Geschäftsführer Gilbert Krapf als die erfolgreichste im Bereich regenerative Energien und Agrarrohstoffe beurteilt: “Unsere Rechnung ging auf. Die gezielte Ansprache von Fachpublikum und privaten Verbrauchern hat sich ausgezahlt. Wir werden dieses Konzept in jedem Fall beibehalten.”

Die ausgestellten Produkte fanden sehr positive Resonanz, ob es sich um einen mit Biogas betriebenen Rennwagen der Schweizer Firma Rinspeed oder um die Weichschaum-Matratze Rubex NAWARO der Firma Metzeler handelte, die in etlichen Presseberichten Erwähnung fand. Zum prominenten Publikum zählten auch Landwirtschaftsminister Josef Miller und Staatsminister Erwin Huber.

In sieben Fachgesprächen konnten unterschiedliche Zielgruppen sich sachgerecht informieren lassen, wobei “Heizen mit Holz” mit 420 Vortragsteilnehmern eindeutig Themen-Spitzenreiter war. Vier Referate zu größeren Biomasse-Heizanlagen hatten insgesamt 210 Zuhörer, biologisch abbaubares Einweg-Geschirr, Pflanzenöl-Schmierstoffe und Raps-Asphalt zog nochmals 125 Fachbesucher an, “Bauen mit nachwachsenden Rohstoffen” lag mit ca. 85 Teilnehmern schließlich knapp vor den Handwerker-Referaten, die zu bereits abgehandelten Themen nur noch 15 Zuhörer anlocken konnten.

Wenn auch eine Kosten/Nutzen-Bilanz zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht überschaut werden kann, ist man sich insgesamt allerdings einig, dass die biom 2001 nicht die letzte ihrer Art war, die nächste Fachmesse ist für 2003 bereits avisiert.

Autorin: Marion Kupfer (nova)
Endredaktion: Michael Karus (nova)
Quelle: nawaros vom 2001-10-15.

Source: nawaros vom 2001-10-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email