5 Dezember 2006

Beprobung von Rapsölkraftstoffproduzenten

Aktuelle Ergebnisse der Bebrobungen - Stand November 2006

Unter der Federführung des Technologie- und Förderzentrums (TFZ) und in Zusammenarbeit mit der Thüringer Landesanstalt für Landwirtschaft, der Landesanstalt für Landwirtschaft und Fischerei Mecklenburg-Vorpommern sowie dem Analyselabor PetroLab GmbH wurden zwischen Juli 2005 und September 2006 vierteljährlich 39 dezentrale Ölgewinnungsanlagen von unabhängiger Stelle hinsichtlich der erzeugten Rapsölkraftstoffqualität beprobt.

Zugrunde lagen die Qualitätsanforderungen der Vornorm DIN V 51605 “Kraftstoffe für pflanzenöltaugliche Motoren – Rapsölkraftstoff – Anforderungen”.

Die 39 dezentralen Ölmühlen nahmen freiwillig an der Beprobung teil. Ziel dieser Beprobung war es, die Markttransparenz hinsichtlich der Qualität von Rapsölkraftstoff zu verbessern und somit den Kaufinteressenten von Rapsölkraftstoff Bezugsquellen aufzuzeigen, die Rapsölkraftstoff von hoher Qualität produzieren.

Finanziell gefördert wurde die Beprobung von der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe e.V. (FNR) im Rahmen des Vorhabens “Qualitätssicherung bei der dezentralen Pflanzenölerzeugung für den Nicht-Nahrungsbereich” – Projektphase II (FKZ 22011903). Die Kosten für die Analysen des Rapsölkraftstoffes trugen die Ölmühlen selbst.

Nach den Beprobungen vom März, Juni und September 2006 werden diejenigen Teilnehmer der Beprobungen bekannt gegeben, die Rapsölkraftstoff in sehr guter und guter Qualität produzieren.

Die Ergebnisse stehen hier zum Download bereit. (PDF-Dokument, 0,3 MB)

Source: TFZ vom 2006-11-29.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email