22 Juli 2009

Beidseitig nutzbar: WPC-Fassadenprofil von Werzalit

Markteinführung für 2010 geplant

Es ist nicht nur die samtige Oberfläche des neuen WERZALIT-Fassadenprofils Structura. Verantwortlich für die völlig neue, sympathische Optik eines Gebäudes sind auch die sanften Töne – braun, grau oder metallic. Grafische Akzente – und damit eine großzügige gestalterische Freiheit – lassen sich durch die Oberflächenstruktur der Profile setzen. Die Entwickler von WERZALIT haben dafür tief in die Trickkiste gegriffen: Das Fassadenprofil ist beidseitig einsetzbar! Auf der einen Seite feingliedrig traditionell und auf der anderen Seite großflächig modern. Die Markteinführung von Structura ist für 2010 geplant.

12.jpgDas Material aus dem preisgekrönten Holz-Polymer-Werkstoff S2 vermittelt die Wärme und Natürlichkeit des Holzes, besitzt jedoch alle Attribute eines zukunftsweisenden, witterungsbeständigen und wartungsarmen sowie funktionalen Baudetails. Es ist nur logisch und konsequent, dieses Material auch für die Gestaltung von Fassaden einzusetzen. WERZALIT entwickelte dafür ein durchdachtes Fassadensystem mit vielen Vorteilen. So bietet schon die außer-gewöhnliche Profilbreite von 240 mm und der große Achsabstand von 625 mm einen verringerten Montageaufwand gegenüber vergleichbaren Wettbewerbsprodukten. Die Deckbreite beträgt dabei 232 mm.

Ermöglicht wird dieser Vorteil der großen Befestigungsabstände durch die stabilen und hochwertigen Montageklammern. In die gleiche Kerbe schlägt auch das Profil selber. Denn auch das Profil weist durch die Ausführung mit Hohlkammern eine hohe Eigenstabilität und zugleich hohe Wertigkeit auf, insbesondere gegenüber üblichen Einschichtprofilen. Die maximale Länge misst 2,70 m, womit die Profile während der Montage ganz leicht von einer Person zu handhaben sind.

Die Fassadenprofile Structura sind resistent gegen Insekten und Pilze, wasserabweisend, wartungsarm und leicht zu reinigen. Auch dass sie bruch- und schlagfest sind, sogar bei starkem Hagel, versteht sich von selbst. Als vorgehängte Fassaden schützen sie einerseits die Bausubstanz vor Witterungseinflüssen und andererseits vor Funktionsbeeinträchtigungen durch Abführung von Bau- und Nutzungsfeuchte.

Aufgrund seiner technischen Eigenschaften und der Designvielfalt stellt das Fassadenprofil Structura somit eine Herausforderung für alle Architekten und Bauherren dar.

Banner-WPC-de.gifDen Dritten Deutschen WPC-Kongress führt die nova-Institut GmbH am 2. und 3. Dezember 2009 durch. Veranstaltungsort ist der große Saal im Kölner Maritim Hotel. Eine große Ausstellung, die Verleihung zweier Innovationspreise und begleitende Verbandsaktivitäten bilden den Rahmen dieser größten europäischen WPC-Veranstaltung. Im Jahr 2007 besuchten 350 Teilnehmer aus 25 Ländern den “Zweiten Deutschen WPC-Kongress”. Informationen zu Kongress, Ausstellung und Innovationspreis: www.wpc-kongress.de

Source: Agentur GoldbeckHörz, Pressemitteilung von Werzalit AG & Co. KG, 2009-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email