16 März 2009

BDI: Regierung gibt Ausbauziel von 10 Prozent Biokraftstoff auf

Bundesregierung will Biospritausbau abbremsen

Nach Angaben des BDI-Hauptgeschäftsführers Werner Schnappauf an die “Passauer Neue Presse” gibt die Bundesregierung offenbar den Plan auf, den Biokraftstoffanteil auf zehn Prozent anzuheben. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) habe dies im Spitzengespräch der Deutschen Wirtschaft deutlich gemacht, das am Rande der Internationalen Handwerksmesse in München stattfand. Die von der Bundesregierung zuletzt geplante Anhebung hätte zusätzlich rund 500 Millionen Euro gekostet.

Dem weiteren Bericht zufolge solle es bei einer Erhöhung der Biospritquote auf 5,25 Prozent in diesem Jahr und 6,25 Prozent im kommenden Jahr bleiben. Voraussetzung sei, dass die Fraktionen des Bundestages dies kommende Woche auch so beschließen, habe Merkel klar gemacht. Laut Schnappauf werde dies den “weiteren Ausbau von Biokraftstoff abbremsen, kommt aber den Autofahrern zugute”, wie er dem Blatt sagte.

In Deutschland ist gesetzlich vorgeschrieben, dass die Mineralölindustrie herkömmlichen Kraftstoff mit einer bestimmten Quote Biokraftstoff versetzen muss. Dadurch sollen nachwachsende Rohstoffe gestärkt werden. Allerdings sind laut BDI die Produktionskosten für den Biokraftstoff höher als bei herkömmlichen Kraftstoff, weshalb sich der Tankstellenpreis deutlich erhöhe.

Source: AFP, 2009-03-14.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email