23 August 2006

BDI-Fachtagung: Sekundärrohstoffe und nachwachsende Rohstoffe

Fachtagung der BDI-Präsidialgruppe "Internationale Rohstofffragen" am 14. September 2006 in Berlin

Eine sichere Rohstoffversorgung ist unverzichtbar für die deutsche Industrie. Dies gilt nicht nur für Energieträger, sondern auch für die metallischen Rohstoffe, bei denen Deutschland zu 100% importabhängig ist. Angesichts immer teurer und teilweise auch knapper werdender Primärrohstoffe werden Sekundaär- und auch nachwachsende Rohstoffe zunehmend interessanter.

Die Frage, ob und wie die Potenziale von Sekundärrohstoffen und nachwachsenden Rohstoffen angesichts allgemeiner Engpässe in der Rohstoffversorgung stärker genutzt werden können, ist deshalb sehr aktuell.

Die dritte Fachtagung der BDI-Präsidialgruppe “Internationale Rohstofffragen” steht deshalb unter dem Thema “Sekundärrohstoffe und nachwachsende Rohstoffe”.

Zusammen mit Experten aus Wirtschaft und Politik werden unter anderem folgende Fragen diskutiert:

  • Welches sind die Möglichkeiten und Grenzen beim Einsatz von Sekundärrohstoffen?
  • Welches sind die Substitutionspotenziale nachwachsender Rohstoffe?
  • Welchen Einfluss haben rechtliche Rahmenbedingungen auf die Nutzung der Potenziale von Sekundär- und nachwachsenden
    Rohstoffen?

Am Vormittag werden Unternehmensvertreter aus den Bereichen nachwachsende Rohstoffe und Rohstoffverwertung ihre Branchen vorstellen und Potenziale und Probleme aufzeigen.

Am Nachmittag werden Sie Gelegenheit haben, die Themen des Vormittags zusammen mit Vertretern aus Unternehmen und Politik in Workshops zu diskutieren und zu vertiefen.

Über IhreTeilnahme würden wir uns freuen.

Dr. Karl Heinz Dörner
Vorsitzender der BDI-Präsidialgruppe “Internationale Rohstofffragen” und Präsident der WirtschaftsVereinigung Metalle (WVM) e.V.

Bundesverband der Deutschen Industrie e.V.
Breite Straße 29
10178 Berlin
Tel.: +49 30 2028-0
Fax: +49 30 2028-2450

Download Einladungsflyer

Source: Bundesverband der Deutschen Industrie e.V. August 2006.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email