4 August 2004

Bayern: Neue Förderung für Biogas

Die Förderung landwirtschaftlicher Biogasanlagen in Bayern wird neu ausgerichtet. Landwirte erhalten für den Bau von Biogasanlagen künftig einen Zuschuss bis zu 20 Prozent bei einem zuwendungsfähigen Investitionsvolumen von bis zu 100.000 Euro. Maximal können über das Agrarzuschussprogramms (AZP) 20.000 Euro pro Förderfall ausbezahlt werden.

Die im Vergleich zum bislang geltenden Agrarinvestitionsförderprogramm (AFP) einfacheren Bestimmungen beschleunigen die Abwicklung der Förderanträge. Die Konditionen gelten von sofort an für alle Neuanträge. Anlass für die Überarbeitung der bayerischen Förderkonditionen ist die EEG-Novelle des Bundes. Durch die gesetzlich garantierte höhere Einspeisevergütung für Biogasstrom verbessert sich die Wirtschaftlichkeit der Biogas-Anlagen. Mit der neu ausgerichteten Investitionsförderung will der Freistaat Landwirten einen zusätzlichen Anreiz bieten, in die Nutzung der alternativen Energiequelle einzusteigen.

(Vgl. Meldung vom 2004-07-21.)

Source: dlz-agrarmagazin vom 2004-08-03.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email