20 Juni 2007

Bayerischer Forstminister fordert EU-Charta für Forst- und Holzbranche

Eine gemeinsame Charta soll die Forst- und Holzbranche in Europa im globalen Wettbewerb stärken. Das hat Bayerns Forstminister Josef Miller am 20. Juni 2007 in München auf der Europäischen Konferenz zur Stärkung der Wettbewerbsfähigkeit der Forstwirtschaft vor etwa 150 Fachleuten, Forstpolitikern und Wirtschaftsvertretern gefordert.

Die zentrale Botschaft einer solchen Charta müsse das umfassende Bekenntnis aller EU-Staaten und der EU-Kommission zur Unverzichtbarkeit einer nachhaltigen Holznutzung und Waldbewirtschaftung sein. Europaweit schaffen 3,5 Mio. Beschäftigte in der Forst-, Holz- und Papierwirtschaft einen Produktionswert von jährlich rund 400 Mrd. Euro, betonte der bayerische Staatsminister für Landwirtschaft und Forsten.

(Vgl. Meldung vom 2006-06-20.)

Source: Holz-Zentralblatt, 2007-06-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email