1 Juli 2003

Baufritz ausgezeichnet

Das C.A.R.M.E.N.-Mitglied Baufritz GmbH & Co. in Erkheim bei Memmingen wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Im März 2003 überreichte der Bayerische Wirtschaftsminister Otto Wiesheu dem Chef der Firma, Hubert Fritz, den Bayerischen Qualitätspreis. Der Bayerische Qualitätspreis belohnt innovative Ideen zur Qualitätssicherung, die sich im Falle der Firma Baufritz auf das Konzept des Vollwert-Hauses, das nur aus naturbelassenen Baumaterialien besteht, bezieht.

Im Herbst letzten Jahres wurde dem Unternehmen die Umweltmedaille des bayerischen Umweltministeriums überreicht. Damit wurde Baufritz für die Optimierung des Vollwert-Hauses geehrt. Eine der bedeutendsten Leistungen der Firma sei jedoch die Entwicklung eines ökologischen Dämmstoffs, der 1991 patentiert wurde, hieß es in der Laudatio. (Vgl. Meldung vom 2002-08-09.)

Das dabei verwendete Rohmaterial besteht aus Hobelspänen, die zur Brand- und Pilzhemmung mit einer Molke-Soda-Mischung behandelt werden. Dieses Verfahren gewährleiste sowohl eine preiswerte Produktion wie auch eine umweltfreundliche Weiterverwendung des Abfallproduktes Holzspäne.

Die Umweltmedaille übergab Umweltminister Werner Schnappauf im Rahmen einer kleinen Feierstunde an Firmenchef Hubert Fritz.

Im August 2002 erhielt die Firma in zwei Kategorien den Holzbaupreis Allgäu 02, der in dem Jahr zum ersten Mal verliehen wurde. Preisträger waren der Neubau des ZAE Bayern in Garching und der 5-stöckige Holzkopf, die Denk-Werk-Statt in Erkheim. C.A.R.M.E.N. gratuliert seinem Mitglied nochmals herzlich zu diesen großartigen Auszeichnungen und wünscht weiterhin viel Erfolg und innovative Ideen.

Weitere Infos und Quellen:
Baufritz GmbH & Co
Erkheim/Allgäu,
Tel.: 08336-900-0
Fax: -111
E-Mail: [email protected]
Internet: http://www.baufritz.com

Source: nawaros® 06/03 vom 2003-06-26.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email