7 März 2011

BASF und Evolva schließen Vereinbarung zur Entwicklung von Wirkstoffen für den Pflanzenschutz

Evolvas Spitzentechnologie findet erstmalig Einsatz im Agrarsektor

Die BASF SE, Ludwigshafen und die Evolva Holding SA, Reinach (Schweiz) geben heute bekannt, dass sie eine Vereinbarung zur gemeinsamen Forschung unterzeichnet haben, die das Design neuer und optimierter Biosyntheserouten für ausgewählte Naturstoffe mit Potenzial für den Pflanzenschutz umfasst. “Die Zusammenarbeit mit Evolva unterstreicht den Ansatz der BASF, die neuesten Methoden der Biotechnologie für die Entwicklung von innovativen Produkten einzusetzen”, betont Dr. Harald Lauke, Leiter des Forschungsbereichs Specialty Chemicals Research der BASF.

Die Zusammenarbeit umfasst zunächst zwei Forschungsprojekte. BASF leistet Zahlungen für den Technologiezugang sowie laufende Forschungskosten an Evolva und ist verantwortlich für die Weiterentwicklung von Verbindungen, die während der Zusammenarbeit hergestellt werden. Für Produkte, die aus der gemeinsamen Forschung hervorgehen, und bei Erreichen wichtiger Meilensteine wird BASF Lizenzgebühren, eventuell auch Prämien, an Evolva bezahlen. In dieser Kooperation wird die von Evolva entwickelte Spitzentechnologie zum ersten Mal für den Agrarsektor eingesetzt.

Neil Goldsmith, CEO und Managing Director von Evolva, erläutert: “Es freut uns sehr, mit BASF zusammenzuarbeiten. Diese Kooperation liefert eine weitere Bestätigung für die Fähigkeit unserer Technologieplattform, viele Industrien zu beeinflussen. Sie ergänzt Evolvas Ziel, die Lebensmittelqualität zu verbessern, und hilft, die Gesundheit und Ernährung des Einzelnen zu fördern.”

Über Evolva Holding AG
Evolva (SIX: EVE) ist ein internationales, innovatives Unternehmen im Bereich der synthetischen Biologie, das über eine Forschungsplattform von Weltrang verfügt. Unser Ziel ist es, das Leben von Menschen zu verbessern, indem wir unsere Technologie und anderen Ressourcen für die Forschung und Entwicklung neuer Produkte und Verfahren einsetzen, die der Gesundheit, dem Wohlbefinden und dem wirtschaftlichen Wohlstand von Patienten, Verbrauchern und Partnerunternehmen weltweit zugute kommen. Evolva setzt biosynthetische und evolutionäre Technologien ein, um niedermolekulare Verbindungen und deren Produktionswege künstlich herzustellen und zu optimieren. Unser Konzept unterscheidet sich von dem gängigen Ansatz der Pharma- und Chemiebranche. Wir unterhalten fortlaufende Forschungspartnerschaften in verschiedenen pharmazeutischen und industriellen Bereichen. Darüber hinaus verfügen wir über eine Pipeline vielversprechender Wirkstoffe gegen Infektionskrankheiten und kardiorenale Erkrankungen.

Source: BASF, Pressemitteilung, 2011-03-07.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email