29 Januar 2013

BASF stoppt Zulassungsanträge: Aus für Genkartoffeln Fortuna, Amadea und Modena

Gentech-Skepsis in Europa und jahrelanger Streit mit Politikern und Umweltschützern vertreibt Plant Science in die USA

Der Chemiekonzern BASF hat seine Zulassungsanträge für die genveränderten Kartoffelsorten Fortuna, Amadea und Modena in Europa gestoppt.

Der Konzern will in den USA weiter pilzresistenten Mais entwickeln. Grund seien unter anderem der Widerstand von Umweltschützern und zu befürchtende Zerstörungen von Kartoffelfeldern, teilte das Unternehmen mit.

… Vollständiger Text: www.tagesschau.de/wirtschaft/genkartoffeln100.html

Tags: Pflanzenbiotechnologie, Stärkeproduktion, Zulassungsprozess, Investitionen

Source: tagesschau.de, 2013-01-29.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email