23 Mai 2005

Baden-Württemberg: Vielfältiges energetisches Potenzial zur Nutzung von Biomasse

Minister Hauk sieht weitere Ausbaufähigkeit

“Die Nutzung des großen Potenzials an land- und forstwirtschaftlicher Biomasse zur energetischen Nutzung muss auch mit Hilfe der Europäischen Union in Baden-Württemberg weiter ausgebaut werden”, sagte der baden-württembergische Minister für Ernährung und Ländlichen Raum, Peter Hauk jetzt bei einem Arbeitstreffen mit den beiden Europaabgeordneten Elisabeth Jeggle und Neil Parish zu aktuellen Fragen des angestrebten “EU – Biomasseaktionsplans”.

Anlass einer Informationsreise und des Austausches mit Hauk zum Thema Bioenergie war für die Abgeordneten, dass sich die entsprechenden Ausschüsse des Europäischen Parlaments in den nächsten Monaten sehr intensiv mit der energetischen Nutzung von Biomasse zu beschäftigen haben. Die beiden Abgeordneten sind zu diesem Themenkreis Berichterstatter im Landwirtschaft- und Industrieausschuss des EP.

Hauk kündigte an, dass Baden-Württemberg sich bei der Erstellung des angekündigten EU-Biomasse-Aktionsplan aktiv beteiligen werde. Dies erfolgt wegen der positiven Perspektiven für die Entwicklung des ländlichen Raums in Baden-Württemberg, die mit einer verstärkten energetischen Nutzung der land- und forstwirtschaftlichen Biomasse verbunden sind. Zusätzlich verfüge Baden-Württemberg über hervorragende Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, die wichtige Impulse für die künftigen Nutzungspfade liefern können. Der Minister verwies in diesen Zusammenhang auf seine Initiative, mit Hilfe der Zukunftsoffensive IV den Aufbau einer Forschungs- und Entwicklungsplattform “Bioenergie” in Baden-Württemberg zu unterstützen.

(Vgl. Meldungen vom 2004-11-29 und 2004-06-25.)

Source: www.infoholz.de vom 2005-05-20.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email