11 Februar 2003

AVK-TV Innovationspreis 2003

Auch in diesem Jahr vergibt die Arbeitsgemeinschaft Verstärkte Kunststoffe – Technische Vereinigung e.V. (AVK-TV) wieder den AVK-TV Innovationspreis in den Kategorien Anwendung, Umwelt und Hochschularbeit.

Ziel des Innovationspreises ist die Förderung neuer industrieller Problemlösungen durch Composites und duroplastische Formmassen, die Darstellung der Leistungen unserer Branche im Umweltschutz sowie die Förderung der Hochschularbeit im Bereich der Verbundwerkstoffe und duroplastischen Formteile.

Nicht zuletzt soll durch diesen Preis die Motivation von Spezialisten auf diesen Gebieten gefördert werden. Die Preisträger 2002 waren:

Beste Anwendung: 
BMW Group, Pierburg AG, Baumgarten GmbH und Vyncolit, MAN Nutzfahrzeuge GmbH und Menzolit-Fibron GmbH

Umweltpreis:
Thüringisches Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V. (TITK) 

Beste Hochschularbeit:
Technische Universität Darmstadt, Fachgebiet Konstruktiver Leichtbau und Bauweisen

Sonderpreis:
Hochschule für Kunst und Design Halle und Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V. (DLR) – Institut für Strukturmechanik 

Die diesjährigen Preisträger werden beim AVK-TV Pressegespräch im September 2003 der Öffentlichkeit vorgestellt. Die Preisverleihung erfolgt anlässlich der 6. Internationalen AVK-TV Tagung vom 7.-8. Oktober 2003 in Baden-Baden. 

Bewerbungen zum Innovationspreis 2003 können zu folgenden Bereichen eingereicht werden:

  • Anwendung des Jahres 

  • Umweltpreis des Jahres
  • Hochschularbeit des Jahres

Einsendeschluss für die Bewerbungsunterlagen ist der 10. Juni 2003

Nähere Angaben und Ausschreibungsunterlagen:
AVK-TV e.V.
Am Hauptbahnhof 10
D- 60329 Frankfurt, 
Tel.: +49-(0)69-25 09-20
Fax: +49-(0)69-25 09-19
E-Mail: info@avk-tv.de
Internet: www.avk-tv.de

Weitere Infos – auch in englischer Sprache – unter www.avk-tv.de/ipreis.htm

Source: Pressemitteilung der AVK-TV vom 2003-02-07.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email