3 Mai 2005

Australien: Billig-Bestattung in biologisch abbaubaren Kunststoffsäcken

Auch an Boden soll gespart werden - Tote werden stehend eingegraben

Umweltfreundlich, Platz sparend und vor allem billig: Ein australischer Bestattungsunternehmer will Leichen künftig im Stehen beerdigen. Dafür hat er jetzt die Genehmigung der Behörden erhalten.

Eine Pferdekoppel bei Melbourne soll zunächst als “vertikaler Friedhof” dienen und später wieder in eine Weide umgewandelt werden, wenn die Kapazität von 30.000 namenlosen Gräbern erschöpft ist. Statt in Särgen sollen die Toten in Plastiksäcken beigesetzt werden, die vollständig biologisch abbaubar sind. Die Gräber seien etwa drei Meter tief und würden in der Breite individuell auf die Toten eingerichtet.

Der Direktor des Bestattungsunternehmens, Roger Cimmunig, wies Einwände gegen seine Idee zurück: “Es macht keinen großen Unterschied, ob du im Liegen, im Sitzen oder im Stehen beerdigt wirst – vorausgesetzt, du bist tot.” 15 Jahre lang hatte seine Firma sich bemüht, eine Genehmigung für ihre Billig-Beerdigungen zu bekommen. Die Begräbnisse werden Angaben des Bestatters zufolge jeweils etwa 600 Euro kosten.

Source: www.spiegel.de vom 2005-04-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email