16 Juli 2008

Augsburg: 28 Megawatt mit Holz

Stadtwerke mit neuem Biomasse-Heizkraftwerk

Die Stadt Augsburg verfügt jetzt über ein neues Biomasseheizkraftwerk, das jährlich rund 80.000 t naturbelassenes Holz verfeuern kann.

Die Anlage im Stadtteil Lechhausen kostete rund 24 Mio. Euro und hat eine Wärmeleistung von 27,7 MW. Der Kessel erzeugt rund 30 t Dampf pro Stunde, die in einer Turbine in Strom und Wärme umgewandelt werden. Die Dampfturbine kann bei der gleichzeitigen Entnahme von Fernwärme rund 5 MW elektrische Leistung abgeben; wird keine Fernwärme entnommen, dann steigt die elektrische Leistung auf 7,5 MW. Die Fernwärmeauskopplung geben die Stadtwerke Augsburg mit maximal 15 MW an.

Durch den Einsatz von Holz vermeidet das Heizkraftwerk, das etwa 20.000 Haushalte mit Strom und rund 3.500 Einfamilienhäuser mit Wärme versorgen kann, die Verbrennung von etwa 21 Mio. l Heizöl jährlich. Dadurch wird die Umwelt um etwa 55.000 t CO2 pro Jahr entlastet.

Source: Bayerisches Energie-Forum, 2008-07-10.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email