22 März 2004

Arbeitskreis Biomasse gegründet

Der Zuckerrüben-Anbauerverband Ostniedersachsen (ZAV) will eine Arbeitsgemeinschaft Biomasse gründen. Der EU-Aktionsplan für Biokraftstoffe geht laut Vorsitzendem Wolfgang Täger-Farny davon aus, dass in Deutschland bis 2010 rund 3,2 Mio t biologische Treibstoffe erzeugt werden. Dafür sind etwa 2 Mio. ha Anbaufläche mit Energiepflanzen nötig. Damit die Landwirte angemessen an der Wertschöpfung beteiligt werden, muss der Anbau straff gebündelt werden, um industriellen Abnehmern als gleichberechtigter Partner gegenüber zu stehen, meint der ZAV-Vorstandsvorsitzende mit 550 Mitgliedern, die um Helmstedt, Wolfenbüttel und Gifhorn auf rund 14.000 ha Rüben anbauen und pro Kampagne auf eine Ernte von gut 650.000 t kommen.

Noch dieses Jahr fusionieren die Anbauerverbände Ost- und Nord-Ost-Niedersachsen zum ZAV Niedersachsen-Ost. Der neue Verband hat dann rund 1.000 Mitglieder, die pro Jahr eine Ernte von rund 1 Mio. t einfahren. Zum ersten Treffen am 25. März in der ZAV-Geschäftsstelle Klein-Wanzleben kommen die Bauernverbände Braunschweiger Land und Sachsen-Anhalt sowie die beiden Verbände Nord-Ost-Niedersachsen und Magdeburg.

Source: dlz-agrarmagazin vom 2004-03-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email