19 April 2006

Aqua Society, Loick AG und ODAS OHG vereinbaren Joint Venture für regenerative Energien

Die Aqua Society GmbH aus Herten, die Loick AG für nachwachsende Rohstoffe und die ODAS OHG, beide mit Sitz in Dorsten, haben ein Joint Venture vereinbart, dessen Geschäftszweck in der Entwicklung und Installation sowie dem Vertrieb und der Bewirtschaftung von Anlagen im Bereich regenerativer Energien liegt.

Mit 51 Prozent des Stammkapitals wird Aqua Society die Mehrheit an der neu gegründeten TMR GmbH halten, die ihren Firmensitz gleichfalls in Dorsten haben wird. Zu deren Geschäftsführern wurden Torsten Smit und Hubert Loick benannt, die in jeweils gleicher Funktion auch für ihre eigenen Unternehmen – ODAS OHG und Loick AG – tätig sind. Das teilte Aqua Society in Herten mit.

Erst vor wenigen Wochen wurde Aqua Society von der Loick AG mit der Lieferung und Endmontage einer Anlage zur Stromerzeugung beauftragt, die bei einem Blockheizkraftwerk (BHKW) an einer zu Beginn des Jahres fertiggestellten Biogasanlage des Unternehmens zum Einsatz kommen und die dort anfallende Abwärme in elektrische Energie umwandeln soll. Daraus entstand ein intensiver Kontakt, der die beiderseitigen Interessen mit denen der ODAS zusammenführte.

Aqua Society hat im vergangenen Jahr ein Verfahren entwickelt und zur Marktreife gebracht, das die thermische Energie von Abwärme im niederen Temperaturbereich teilweise in mechanische oder elektrische Energie umwandeln kann und dadurch den Wirkungsgrad der Anlagen deutlich steigert.

Mögliche Anwendungsgebiete sind zum einen industrielle Prozesse und zum anderen erneuerbare Energien wie Geothermie und Biomasse. Auf besonderes Interesse stößt die Möglichkeit, aus der Abwärme von Biogasanlagen, die als Blockheizkraftwerke arbeiten, Strom zu gewinnen – eine Anwendung, die durch die Einspeisevergütungen nach dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) besonders gefördert wird.

Effiziente Energieerzeugung auf Basis nachwachsender Rohstoffe

Die ODAS – organische Düngung & Agrarservice – widmet sich der Versorgung von Biogasanlagen mit den benötigten pflanzlichen Rohstoffen, dem so genannten Stoffstrommanagement. Umgekehrt übernimmt das Unternehmen auch die Gärreste aus den Anlagen, um diese als wertvollen organischen Dünger erneut einer Nährstoffverwertung zuzuführen.

Im vergangenen Herbst hatte ODAS bereits die Maisernte für die Biogasanlage der Loick AG organisiert, wobei auf einer Anbaufläche von 250 Hektar rund 12.000 Tonnen Silomais geerntet wurden.

Seit 1994 ist die Firmengruppe Loick im Bereich der Entwicklung und Herstellung neuartiger Produkte aus nachwachsenden Rohstoffen als Ersatz für herkömmliche Erzeugnisse aus Kunststoffen tätig. Sie stellt daraus Verpackungsmaterial, Formteile, Folien, Spritzgussartikel, Dämm-Material, Catering-Zubehör und Spielzeug her.

Der Anbau nachwachsender Rohstoffe, ihre Verwendung bei der Herstellung von Biowertstoffen und die anschließende energetische Verwertung der Biomasse bilden einen geschlossenen Kreislauf, der dazu beiträgt, die natürlichen Ressourcen zu erhalten und die Natur weder durch einen hohen Primärenergieverbrauch noch durch zusätzliche Abfälle zu belasten. Vor diesem Hintergrund akquiriert und entwickelt die Loick AG von sich aus Projekte und Standorte für Bioenergieanlagen, die sie mit Unterstützung ihrer Tochterunternehmen anschließend plant, baut und betreibt.

Die strategische Bündelung des exklusiven und innovativen Know-hows von Aqua Society, Loick und ODAS verschafft der TMR GmbH einen exzellenten Start und bietet beste Voraussetzungen für eine starke Marktposition im rasch wachsenden Segment der Biogasanlagen, von denen derzeit alleine in Deutschland mehr als 2.000 in Planung sind.

Die Aqua Society GmbH ist die operative Tochter der Aqua Society, Inc., deren Aktien an der Deutschen Börse in Frankfurt (WKN: A0DPH0, ISIN: US03841C1009) sowie in New York (OTC BB: AQAS) gehandelt werden.

Kontakt:
Aqua Society GmbH
Dr. Volker Schulz (Geschäftsführer)
Zukunftszentrum Herten
Konrad-Adenauer-Straße 9-13
45699 Herten
Tel.: (02366) 30 52 54
E-Mail: presse@aqua-society.com

(Vgl. Meldung vom 2006-03-13.)

Source: Presseportal news aktuell vom 2006-04-19.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email