24 August 2007

Ansturm auf neue Studiengänge zu regenerativen Energien

Bis zu fünf Bewerber pro Studienplatz

Der Boom der regenerativen Energien schlägt auch auf die Bewerberzahlen der im Bereich Nachwachsende Rohstoffe neu eingerichteten Studiengänge durch. Nicht jeder mit dem Studienziel “Regenerative Energien” kann zum kommenden Wintersemester sein Wunschstudium aufnehmen.

Für die 120 Plätze im Bachelor-Studiengang “Regenerative Energien und Energietechnik”, den die FH München zum Wintersemester 2007/08 neu anbietet, haben sich rund 600 Interessierte beworben. Die nächste Möglichkeit zum Einstieg ist das Sommersemester 2008 – Interessierte können sich ab 15. November online bewerben.

Mehr als dreimal so viele Studenten wie geplant beginnen an der FH Bielefeld den auch hier neu eingeführten Bachelor-Studiengang “Regenerative Energien”. Über 80 Personen haben sich für den nicht zulassungsbeschränkten Kurs angemeldet, geplant waren lediglich 28 Teilnehmer.

Für den Bachelor-Studiengang “Nachwachsende Rohstoffe und Bioenergie”, den die Universität Hohenheim zum Wintersemester 2007/08 eingerichtet hat, sind bisher 260 Bewerbungen eingegangen. Das große Interesse wertet man bei der Hochschule als Zeichen dafür, den Bedarf genau getroffen zu haben.

Noch freie Plätze gibt es dagegen im neuen Masterstudiengang “Biotechnologie und Ökologie” der Hochschule Zittau/Görlitz in Kooperation mit dem Internationalen Hochschulinstitut Zittau (IHI). Bisher haben sich weniger als zehn Bewerber gemeldet, war bei der Studienberatung zu erfahren. Anders als bei den bisher genannten Studienangeboten ist hier die Anmeldung zum Wintersemester 2007/08 noch möglich.

(Vgl. Meldungen vom 2007-04-03, 2007-07-01, 2007-02-27, 2007-08-14 und 2006-09-29.)

Source: nova-Eigenrecherche, 2007-08-24.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email