28 Januar 2002

Anbieter von Hanftextilien mit Innatex zufrieden

Die Anbieter von Hanftextilien HempAge und Hempro International, Berlin zeigten sich mit der Naturtextilmesse Innatex in Wallau/Hofheim vom 19. – 21. Januar 2002 zufrieden (vgl. auch Meldung 2002-01-10). Obwohl aufgrund schlechter Entwicklungen bei voran gegangenen Messen der erwartet starke Anstieg des Interesses ausgeblieben sei, waren die Ergebnisse sehr befriedigend und mit der Vorjahresmesse vergleichbar. Angesichts des schwachen Vororderaufkommens in Herbst und Winter wurden die Erwartungen der Firma Hempro International sogar übertroffen. Beide Firmen wollen die Innatex im nächsten Jahr wieder besuchen.

Besonders gefragt waren bei HempAge Hemden, Hosen, Kleider, Swirthirts und Socken in neuen Hanf-Qualitäten und bei Hempro International Taschen, T-Shirts, Socken und Jeans. HempAge geht für die Zukunft davon aus, dass sich die Nachfrage in erster Linie auf farbige Textilien konzentriert. Hempro sieht einen weiterhin intakten Nachfrage-Trend zu steigender Produktqualität bei gleichzeitig günstigem Preis-Leistungsverhältnis.

In der Gesamtbetrachtung werten beide Firmen die Messe als Erfolg, HempAge kritisierte lediglich das Vermelden neuer Besucherrekorde seitens der Messeleitung bei gleichzeitigem Verschweigen der Umstellung der Zählsysteme. Viele Mitaussteller seien der Meinung gewesen, dass die Zahl der Besucher leicht hinter dem Vorjahr zurückblieb.

Autor: Klaus-Martin Meyer (nova)
Endredaktion: Marion Kupfer (nova)
Quelle: E-Mails von Robert Hertel, Fa. HempAge AG und Daniel Kruse, Firma Hempro International vom 2002-01-28.

Source: E-Mails von Robert Hertel, Fa. HempAge AG und Daniel Kruse, Firma Hempro International vom 2002-01-28.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email