8 März 2005

Anbaufläche für Biokraftstoffe so groß wie ganz Thüringen

Der Einsatz von Biokraftstoffen könnte das Landschaftsbild in Deutschland erheblich verändern

Würden die EU-Ziele zum Ausbau regenerativer Kraftstoffe umgesetzt, müsste der Rapsanbau in Deutschland eine Fläche einnehmen, die der Größe Thüringens entspricht. Dies ergeben Berechnungen des Verbands deutscher Biodieselhersteller (VdB), die dem “Tagesspiegel” (Donnerstagausgabe) vorliegen.

Die Europäische Kommission rechnet für das Jahr 2010 mit einem Bio-Anteil an allen Kraftstoffen von 5,75 Prozent. Laut VdB entspricht dies einer Menge von 2,18 Millionen Tonnen Biodiesel; zur Herstellung einer Tonne Biodiesel benötige man jedoch 0,77 Hektar Raps. Insgesamt ergibt sich dadurch eine Anbaufläche von 1,677 Millionen Hektar – mehr als die gesamte Fläche des Freistaats Thüringen.

Bei einem Bio-Anteil von acht Prozent – wie für das Jahr 2020 vorgesehen -, käme man sogar auf eine Fläche von 2,308 Millionen Hektar; Mecklenburg-Vorpommern ist nur unwesentlich größer. “Ein nennenswerter Ausbau der Rapsanbauflächen ist in Deutschland kaum möglich”, sagte Christel Happach-Kasan, FDP-Mitglied im Landwirtschaftsausschuss des Bundestags, dem “Tagesspiegel”.

Source: otsPresseportal vom 2005-03-02.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email