15 August 2007

American Maplan: Extrusionstechnologie für Naturfaser-Verbundstoffe optimiert

Kostengünstige Lösung für Massiv- und Hohlkammerprofile

Die patentierte Co-Extrusionstechnologie von American Maplan bietet eine kostengünstige, material- und zeitsparende Lösung zur Herstellung von Profilen aus Faserverbundstoffen. Die Co-Extrusionsblöcke sowohl für doppelwandige als auch für dreiwandige Profile lassen sich mit nur minimalen Änderungen an die meisten Werkzeugtypen anpassen, wodurch Verarbeiter erhebliche Designflexibilität erlangen.

070202.jpgDie Werkzeuglösungen für die Verarbeitung von Naturfaserverbundstoffen bestehen aus einem leicht modifizierten Stegdornkopf in Kombination mit auf den jeweiligen Anwendungsfall abgestimmten Profilwerkzeugen. Da die Werkzeugsätze mit dem Düsenkopf austauschbar sind, bietet diese Werkzeugvariante den Vorteil eines schnelleren Werkzeugwechsels als bei konventionellen Profilwerkzeugen. Auf diese Weise werden minimale Rüstzeiten beim Profilwechsel sowie der Wegfall der sekundären Kalibrierung erreicht.

Das Werkzeugsystem ist für PVC, Polyolefine und technische Kunststoffe mit einem Faseranteil von 30 bis 70% und Ausstoßleistungen bis zu 1.360 kg/h ausgelegt. Damit können massive oder Hohlkammer-Querschnittsprofile mit symmetrischen oder asymmetrischen Geometrien sowohl für den Innen- als auch für den Außenbereich hergestellt werden.

Die drei Hauptkomponenten des Werkzeugsystems bilden der Düseneinsatz, ein Durchflussregler und eine Kalibrierhülse. Es kann in Verbindung mit einem Co-Extrusionsblock für Mehrschichtprofile sowie in Kombination mit einem Y-Verteiler für die Doppelstrangextrusion eingesetzt werden.

Der Einsatz der Mehrschicht-Extrusionstechnologie ermöglicht die Kombination von mehreren Materialien, um die Produkteigenschaften der Extrudate zu optimieren und gleichzeitig die Materialkosten zu minimieren. Co-Extrusionsblöcke können sowohl für die Herstellung von Rohren und Zaunelementen sowie auch für die Verarbeitung von naturfasergefüllten Verbundstoffen eingesetzt werden.

Hochleistungs-Y-Verteiler stellen nach Angabe von American Maplan die führende Technologie für die Doppelstrangextrusion dar. Niedriger Druckaufbau, hohe Durchsatzleistung und die Möglichkeit von kundenspezifischen Mittelachs-Abständen für die Co-Extrusion und Dreifachextrusion bedeuten eine wesentliche Verbesserung des Extrusionsprozesses insgesamt. Y-Verteiler sind in Mittelachslängen von 330 bis 1.524 mm verfügbar. Außerdem steht für die Doppelstrangextrusion ein komplettes Programm von Nachfolgeaggregaten zur Verfügung.

Hinweis
Am 4. und 5. Dezember 2007 findet mit dem Zweiten Deutschen Wood-Polymer-Composites-Kongress in Köln eine zentrale Veranstaltung für die WPC-Branche statt. Auf dem Kongress und seiner begleitenden Fachausstellung werden 300 bis 400 Fachbesucher aus den Branchen Holz, Kunststoff, Bau, Möbel, Automobil, Verpackung und Konsumgüter erwartet. Weitergehende Informationen unter www.wpc-kongress.de.

(Vgl. Meldungen vom 2007-06-12 und 2007-07-18.)

Source: Plasticker-News, 2007-08-15.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email