10 Oktober 2005

Agrarministerkonferenz 2005 in Bielefeld: Landwirtschaftsminister setzen sich für verstärkte Nutzung von Biokraftstoffen ein

Die Landwirtschaftsminister der Länder und des Bundes haben heute auf der Agrarministerkonferenz in Bielefeld beraten. Auf der Tagesordnung der Konferenz, die vom diesjährigen Vorsitzland Nordrhein-Westfalen geleitet wurde, waren rund 50 Punkte, u.a. die Energiegewinnung aus erneuerbaren Energien. Die Agrarminister der Länder setzen sich einstimmig dafür ein, den Einsatz von Biomasse zur Energiegewinnung weiter voranzutreiben.

Dazu bitten sie die Bundesregierung, bei der EU-Kommission nachdrücklich für eine europaweit verbindliche Festlegung von Mindestanteilen von Biokraftstoffen im Verkehrssektor einzutreten und ein Beimischungsgebot zu prüfen. Die Minister betonen, dass die Beibehaltung der heutigen Mineralölsteuerbefreiung im Biokraftstoffsektor entscheidend für die Sicherung der bestehenden Produktionskapazitäten in Deutschland und den weiteren Ausbau ist.

Staatssekretär Dr. Alexander Schink: “Angesichts der aktuellen Entwicklung auf den internationalen Energiemärkten und den immer mehr spürbaren Folgen des Klimawandels setzt sich Nordrhein-Westfalen hier für einen Beimischungsgebot von 5% bis zum Jahr 2010 ein. Mit erneuerbaren Energien schaffen wir neue Einkommensquellen für die Land- und Forstwirtschaft und bieten Alternativen zu Öl und anderen endlichen Ressourcen. Gleichzeitig leisten wir einen Beitrag zur Verringerung des CO2-Ausstoßes und zum Klimaschutz.”

Source: MUNLV vom 2005-10-07.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email