19 Juni 2007

Acetyliertes Holz “Accoya” aus den Niederlanden

Erste großtechnische Anlage in Betrieb genommen

In Arnheim (Niederlande) hat Titan Wood seine Anlage zur Herstellung von Accoya-Holz offiziell in Betrieb genommen. Die Jahreskapazität soll jährlich 30.000 m3 erreichen. Bislang ist die Fabrik in Arnheim weltweit die einzige Anlage zur Herstellung von acetyliertem Holz in großtechnischem Maßstab.

Von Arnheim aus werden sowohl regionale Kunden als auch Exklusiv-Vertriebspartner beliefert. Darüber hinaus ist das Werk eine Demonstrationsanlage, die dazu dient, Lizenznehmer in der patentierten Verfahrenstechnologie zu schulen, wie das Untrenehmen mitteilt.

Wie das Unternehmen mitteilt, ist Accoya-Holz durch und durch acetyliert – dadurch entsteht auch beim Schnitt und bei der Verbindung geschnittener Hölzer keine Oberfläche, die nicht behandelt ist. Anders als bei nicht modifizierten oder herkömmlich behandelten Hölzern müssen keine weiteren chemischen Konservierungsmittel eingesetzt werden.

(Vgl. Meldungen vom 2007-03-19 und 2005-09-22.)

Source: Holz-Zentralblatt, 2007-05-31.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email