11 Februar 2011

4. “Lehmbau Regeln” überarbeitet erschienen

Informationen aus der Fördertätigkeit der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

Bauen mit Lehm ist Teil des Nachhaltigen Bauens. Im Vergleich zu anderen mineralischen Baustoffen benötigen Lehmbaustoffe einen deutlich niedrigeren Anteil an Energie bei der Herstellung. Sie können zum überwiegenden Teil ohne zusätzlichen Energieaufwand in einem Stoffkreislauf gehalten werden. Ihre Entsorgung ist in der Regel problemlos möglich. Diese Eigenschaft hat im Vergleich zu anderen mineralischen Baustoffen eine ganze Reihe von positiven Auswirkungen für die Umwelt.

Lehmbaustoffe sind gesundheitlich unbedenklich. Im Innenraum eingesetzt, wirken sie klima-regulierend und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Bauhygiene. Unter der Voraussetzung einer fachgerechten Verarbeitung können Lehmbaustoffe Schimmelpilze in Innenräumen vermeiden und damit zur Reduzierung allergener Erkrankungen beitragen. Nicht zuletzt ist ihre ästhetische Wirkung auf die Nutzer der Gebäude ein wichtiges Entscheidungs­kriterium für Lehmbaustoffe.

Die Erstausgabe der Lehmbau Regeln, erarbeitet durch den Dachverband Lehm (DVL) e.V. (Weimar), ist bereits im Jahre 1999 erschienen. Sie hat dazu beigetragen, dass sich der Lehmbau in Deutschland zu einer kleinen, eigenständigen Branche des ökologischen Bauens mit kontinuierlich wachsenden Umsätzen entwickelt hat. Bei den Lehmbau Regeln handelt es sich um die bislang einzigen umfassenden Regeln zum Lehmbau in der EU; sie übernehmen damit eine Art Leitfunktion. In verschiedenen EU-Ländern sind die Regeln mangels eigener Vorschriften in nationale Sprachen übersetzt und publiziert worden.

In der jetzt vorliegenden überarbeiteten Fassung ist der aktuelle Stand des Lehmbaus in Deutschland berücksichtigt – insbesondere Informationen zur Produktentwicklung und zur Verarbeitung, vor allem aber auch zur Gebrauchstauglichkeit von Lehmbaustoffen und -bauteilen. Damit wird ein Beitrag zur Qualitätssicherung im Lehmbau sowie zur Verbesserung der Verbraucher­information geleistet.

Die Lehmbau Regeln sind im Vieweg+Teubner Verlag in der dritten, überarbeiteten Auflage erschienen. Das 120-seitige Buch kostet 19,90 Euro.

Source: Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU), 2011-02-11.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email