26 April 2010

283 Tonnen weniger CO2: Gymnasium setzt auf Wärme aus Holzpellets

Meerbuscher Klimaschutzkonzept wird weiterhin konsequent umgesetzt

Die Stadt Meerbusch setzt bei der energetischen Optimierung ihrer öffentlichen Gebäude auch auf moderne Heiztechnologie. Nach der Martinus-Grundschule und der Musikschule in Strümp wird nun auch das Meerbusch-Gymnasium mit Wärme aus verfeuerten Holzpellets versorgt. Der Technische Beigeordnete Dr. Just Gerard (Foto) und Claus Klein, Leiter des städtischen Immobilien-Service, nahmen die neue Heizungsanlage der Schule jetzt gemeinsam mit Vertretern der beauftragten Fachfirmen in Betrieb.

Kernstück der Heizung ist eine Brennkammer, die jährlich 330 Tonnen gepresste Holzschnipsel verfeuern wird. Dadurch entstehen 850 Megawatt Wärme. Claus Klein rechnet damit, dass die Pellets etwa drei Viertel der nötigen Heizenergie werden liefern können. In winterlichen Spitzenzeiten werden bei Bedarf herkömmliche Gaskessel hinzugeschaltet. Insgesamt erreicht die neue Anlage so auf eine Leistung von 2,2 Megawatt, etwa halb so viel wie die ursprüngliche, reine Gasheizung. Deren Kapazität aber ist dank der modernen, effektiveren Technik (Wirkungsrad annähernd 90 Prozent) nicht mehr nötig.

Investiert hat die Stadt in das Projekt 418.500 Euro (58.000 Euro für die Planung, 360.500 Ausführung). Das Geld kommt aus Mitteln des Konjunkturpakets II. “Wir rechnen damit, dass sich die Kosten innerhalb von acht Jahren amortisieren werden”, so Gérard. Weiterer Vorteil: Unter durchschnittlichen Bedingungen bläst die Heizung jährlich etwa 283 Tonnen weniger Kohlendioxid in die Luft als ihre Vorgängerin aus den Achtziger Jahren. Damit liegt die Investition voll im Trend des 2007 gestarteten Meerbuscher Klimaschutzkonzeptes. Weitere Pellet-Anlagen sind für die städtischen Gebäude derzeit nicht geplant. Für die einzelnen Häuser werden im Zuge der Sanierungsmaßnahmen individuelle Lösungen gesucht.

Source: Stadt Meerbusch, Pressemitteilung, 2010-04.

Supplier

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email