3 Juni 2008

10 Jahre Tencel-Bettdecken von Hefel

Seit genau zehn Jahren steht die Bettdecke KlimaControl als Synonym für Natürlichkeit dank ökologischer Rohstoffe, für umweltschonende Fertigung dank Vormaterialienbeschaffung sowie für beispielhaften Komfort dank ihrer feuchtigkeits- und temperaturausgleichenden Funktion. Sie war die erste “Bettdecke aus Holz” und wurde von Hefel Textil 1998 weltweit exklusiv auf den Markt gebracht.

“Und wir sind nach wie vor die einzige Bettwarenmanufaktur weltweit, die ihre Steppdecken vollumfänglich – vom Gewebe über die Füllung bis zur Endkonfektion – selbst produziert. Das ist unser Beitrag zur immer lauter erhobenen Forderung nach Klimaverträglichkeit, Nachhaltigkeit, Minimierung von CO2-Ausstößen,” so Firmenvorstand Dr. Dietmar Hefel. Die bei KlimaControl eingesetzte Tencel-Faser aus Holz wurde von Lenzing entwickelt, Hefel konzipierte die mechanischen Verfahren, um daraus Bettdeckenfüllung und -gewebe zu verarbeiten. Im großen Steppdecken-Programm von Hefel ist die KlimaControl heute eines der Top-3-Produkte – mit ihr wird ein Zehntel des Steppdeckenumsatzes bestritten und ein Exportanteil von 60 Prozent erzielt.

Wie der Firmenchef darstellt, war Hefel bereits 1992 mit der “natura line” in eine Vorreiterrolle geschlüpft – sie verkörperte das erste Gewebe ohne Bleichung und Färbung. Nur vier Jahre später hatten die als Branchen-Trendsetter geltenden Schwarzacher Bettwarenhersteller mit OrganicCotton – Baumwolle aus kontrolliert biologischem Anbau – für eine weitere Premiere gesorgt. Die bei der KlimaControl verwendete Tencel-Faser wurde mit dem “European Eco Label” für umweltfreundliche Produkte ebenso ausgezeichnet wie dem “PEFC” für nachhaltige Waldbewirtschaftung.

Hefel Textil hat heute einen Umsatz von etwa 13 Mill. Euro. Der Exportanteil liegt bei 50 Prozent quer über Sortimente, wobei die Schwerpunkte Österreich, die Schweiz, Italien, Deutschland und Russland sind. Insgesamt wird in über 40 Länder von USA bis Dubai exportiert.

(Vgl. Meldung vom 2008-04-16.)

Source: Vorarlberg online, 2008-05-30.

Share on Twitter+1Share on FacebookShare on XingShare on LinkedInShare via email